Neue Sommerserie «Promi-Sammler»: Wie sie für ihre Passion leben und leiden

«Glanz & Gloria» porträtiert fünf Prominente, die leidenschaftlich sammeln: Rapper Greis, Rolf Knie, Lauriane Sallin und Anton Mosimann.

Video «Rapper Greis: Er sammelt Sonnenbrillen» abspielen

Rapper Greis: Er sammelt Sonnenbrillen

5:18 min, vom 6.7.2017

Prominente Sammler

    • Rapper Greis: Er sammelt Sonnenbrillen

      Grégorie Vuilleumier, besser bekannt als Mundart-Rapper Greis, hat ein Faible für Sonnenbrillen. Speziell angetan haben es dem Musiker erlesene Modelle, die zwischen 1979 und 1992 entworfen wurden. Es sind aber nicht nur die Brillen alleine, die Greis' Herz höherschlagen lassen. Fasziniert ist der 39-Jährige auch von der Geschichte und der Entstehung, die hinter diesen coolen Designobjekten stecken. Seine Sammlung umfasst über 1000 Exemplare.

      5:18 min vom 6.7.2017

    • Rolf Knie: Er sammelt luxuriöse Autos

      Was sich in Rolf Knies Garage Wagentüre an Wagentüre aneinanderreiht, umfasst mindestens 100 Jahre Automobilgeschichte: vom PS-starken Ford Mustang Shelby Baujahr 1968 bis hin zum schwierig zu fahrenden Lamborghini Countach (25-Jahre-Jubiläumsedition). Schmuckstück der Sammlung ist jedoch ein persönliches Geschenk des Komikers Charlie Chaplin – ein Rolls Royce (Bj. 1976). Eine glänzende Augenweide der Superlative.

      5:02 min, aus Glanz & Gloria vom 3.7.2017

    • Lauriane Sallin: Sie sammelt Tierknochen

      Die ehemalige Miss Schweiz Lauriane Sallin wohnt in Belfaux bei Fribourg. Genau dort, in ihrer Nachbarschaft, geschieht gerade etwas, das ihre Aufmerksamkeit voll und ganz auf sich zieht. Bei Ausgrabungen ist man auf einen Weiler aus dem 14. Jahrhundert gestossen. Für die angehende Archäologin ein Highlight. Am meisten interessiert sich Lauriane Sallin für das Skelett eines Pferdes. Aber auch die anderen Skelette lassen die charmante Fribourgerin nicht kalt. Das kommt nicht von ungefähr: Zu Hause hat Lauriane bereits eine hübsche Tierknochen-Sammlung beisammen.

      4:18 min, aus Glanz & Gloria vom 4.7.2017

    • Anton Mosimann: Er sammelt alles, was mit Kochen zu tun hat

      Mit dem Museum «Mosimann-Collection» in Le Bouveret hat sich der Spitzenkoch bereits zu Lebzeiten ein Denkmal gesetzt. Das Resultat seiner Sammelleidenschaft erstreckt sich auf drei Etagen. Hunderte von Fotografien mit Musikern, Hollywoodgrössen und Staatsmännern schmücken das Treppenhaus. Kein Wunder, denn Mosimann hat im Verlauf seiner Karriere gekrönte Häupter aus 38 Staaten und Regierungschefs aus 39 Ländern bekocht. Seine Sammlung umfasst aber auch über 6000 Kochbücher und Menükarten aus der ganzen Welt. Besonders stolz ist der Spitzenzkoch auf das Original-Kochbuch von Papst Pius V. aus dem Jahr 1733 sowie seine «royale Ecke» mit handsignierten Briefen von Prinz William.

      5:02 min vom 5.7.2017