Zum Inhalt springen

Rezepte Goldenes Rüebli Weihnachtsmenu von Sepp Trütsch: Rindsfilet mit Polentabrei

Im Dezember 2007 hiess es zum ersten Mal: Wer kocht das raffinierteste Weihnachtsmenü? Volksmusiklegende Sepp Trütsch überraschte mit einem pochierten Rindsfilet.

Schon mal was von «Chläfele», «Löffele» und «Bäsele» gehört? Nein? Dann ist Sepp Trütschs Weihnachtsabend genau das Richtige für Sie. Mit seinen Gästen macht er einen Volksmusik-Schnellkurs und verwöhnt sie nebenbei noch mit einem kulinarischen Fünfgänger: mit geräucherter Wildsau, grillierten Jakobsmuscheln, pochiertem Rindsfilet, Käseteller und Panna Cotta will er das Promi-Wettkochen gewinnen. Nach jedem Essen bewerten die Gäste nicht nur das Essen, sondern auch das Ambiente, die Aufmerksamkeit des Gastgebers usw. Wer wird am Schluss die Nase vorne haben? Auf den Gewinner dieses g&g-Wettkochens wartet Ruhm, Ehre und natürlich das Goldene Rüebli.

Sepps Gurkensalat mit geräucherter Wildsau

1 mittlere frische Gurke in die Hälfte schneiden und entkernen. Würfel schneiden und in ein Glasgefäss geben. 1 Naturjoghurt darunterziehen, leicht würzen, Mandelsplitter darunterziehen. Gut umrühren. Getrocknete Pfefferminze mit der Hand verreiben und dazugeben, umrühren und sofort anrichten. 4 Tranchen geräucherter Wildschweinschinken dazulegen (nicht zu dünn!)

Grillierte Jakobsmuscheln mit Trüffelnudeln

  • 12 Jakobsmuscheln (kleinere Muscheln verwenden)
  • 4 Nudle-Näschtli
  • Butter zum braten
  • Salz + Pfeffer
  • Schwarzer Trüffel
  • Trüffelöl

Die ausgelösten Jakobsmuscheln in Butter beidseitig anbraten. Die Nudeln in Salzwasser al dente kochen. Anschliessend die Nudeln auf den vorgewärmten Teller geben mit Trüffelöl beträufeln und einige Scheiben schwarzer Trüffel darüber hobeln.
Die Jakobsmuscheln mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen, auf dem Teller anrichten und ein wenig Bratensaft darüber geben. Sofort servieren.

Pochiertes Rindsfilet mit Polentabrei

  • 500 gr Rindsfilets mit Balsamico
  • Salz (Fleur se Sel) & Pfeffer aus der Mühle
  • Polenta fein (Schnellzubereitung)
  • 30 gr Butter
  • Parmesan

Rindsfilet in den gelochten Garbehälter (Steamer) geben und beidseitig mit Salz&Pfeffer würzen. 10 -12 Minuten bei 90 Grad C Dämpfen. Herausnehmen und in den vorgeheizten Backofen geben (bei 80 Grad).

Den Polenta nach Vorschrift ca. 5 Minuten aufkochen, gut umrühren und mit sehr gutem Parmesan abschmecken (darunterziehen). In den Dressiersack geben und auf dem Teller schön anrichten. Das Kalbssteak und das Rindsfilet in ca. 1 Cm Scheiben schneiden und auf den vorgewärmten Teller geben mit Balsamico (eingedickter-guter) und Bernaisesauce beträufeln. Sofort servieren.

Panna Cotta

  • 6 dl Halbrahm
  • 3 EL Zucker
  • 1 Vanillestängel, längs aufgeschnitten, Samen ausgekratzt
  • 4 Blatt Gelatine, ca. 5 Min. in kaltem Wasser eingelegt, abgetropft
  • 20 g Butter
  • 2 EL Rohzucker
  • Erdbeertopping

Halbrahm mit Zucker, Vanillestängel und -samen aufkochen, Hitze reduzieren, offen ca. 10 Min. auf 5 dl einköcheln. Vanillestängel entfernen, Pfanne von der Platte nehmen. Gelatine sofort unter die heisse Flüssigkeit rühren, durch ein Sieb in eine Schüssel giessen, kühl stellen, bis die Masse am Rand leicht fest ist. Glatt rühren, in die kalt ausgespülten Förmchen füllen, zugedeckt im Kühlschrank ca. 4 Std. fest werden lassen. Panna cotta mit einer Messerspitze vom Förmchenrand lösen, auf Teller stürzen. Mit Erdbeertopping garnieren.

Käseteller

  • 1 Stück Trüffelbrie
  • 1 Stück Grindelwaldner Alpkäse
  • 1 Stück Schwyzer Alpkäse
  • 1 Stück Tomme

Mit Nüssen und Trauben garnieren, mit einem Stück Birnenbrot servieren.

Eins zu eins

Die auf dieser Seite veröffentlichten Rezepte stammen alle von unseren Koch-Promis und werden hier so wiedergegeben, wie sie uns von den Köchen übermittelt wurden.