Zum Inhalt springen

People Rigozzi & Co.: Promis sammeln 7562.80 Franken für JRZ

Die ganze Nation sammelt mit dem Schweizer Radio und Fernsehen im Rahmen der Spendenaktion «Jeder Rappen zählt» für sauberes Trinkwasser in Entwicklungsländern. Auch Prominente setzen ihren Namen und viel persönliche Motivation für die gute Sache ein.

Wasser wird für immer mehr Menschen, die in Entwicklungsländern leben, zum Überlebensfaktor. Fast 1 Milliarde Menschen weltweit haben keinen Zugang zu Trinkwasser oder sterben an Krankheiten, verursacht durch verseuchtes Trinkwasser oder mangelnde Hygiene. Deshalb sammelte «Jeder Rappen zählt» (JRZ) dieses Jahr für Hilfsprojekte in Entwicklungsländern, um den Menschen den Zugang zu Trinkwasser langfristig zu sichern und ihre Lebensbedingungen im Bereich Hygiene zu verbessern.

Während der gesamten Spendenwoche arbeiteten vier Promis auf Anregung von glanz & gloria hin an den verschiedensten Orten in der Schweiz, um dann ihren verdienten Lohn der Aktion «Jeder Rappen zählt» zu spenden. Zum Schluss konnten die g&g-Moderatorinnen Sara Hildebrand und Nicole Berchtold 7562.80 Franken dem JRZ-Moderatoren Nik Hartmann überreichen.

Legende: Video Sara Hildebrand und Nicole Berchtold überreichen Nik Hartmann 7562.80 Franken abspielen. Laufzeit 00:10 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 21.12.2012.

Sehen Sie hier, welche Schweizer Persönlichkeiten für den guten Zweck in welche Rollen schlüpften.

Fabien Rohrer als «Bügel-Boy» (18. Dezember)

Der ehemalige Snowboard-Profi Fabien Rohrer begibt sich für die Spendenaktion «Jeder Rappen zählt» in bekannte Gefilde. Im Wintersportort Laax stellt er sich aber für einmal nicht aufs Brett, sondern daneben. Einen Tag lang hilft er Gross und Klein am Bügellift, den Bügel zu erwischen. Oder eben auch nicht.

Fabien Rohrer nahm 5000 Franken für «Jeder Rappen zählt» ein.

Urs Kliby als Oberkellner (19. Dezember)

Der Schweizer Bauchredner Urs Kliby und seine Puppe Caroline sind ein eingespieltes Team. Das stellen sie dank «Jeder Rappen zählt» einmal mehr unter Beweis. Aber nicht etwa bei einem Auftritt auf der Showbühne, sondern in einem Restaurant in Oberhofen (TG). Dort mischen sich die beiden unters Servicepersonal.

Urs Kliby nahm 662.80 Franken für «Jeder Rappen zählt» ein.

Christa Rigozzi als Süsswarenverkäuferin (20. Dezember)

Magenbrot, Schokolade, gebrannte Mandeln & Co. – das verkauft Model und Moderatorin Christa Rigozzi einen Tag lang am Weihnachtsmarkt in Schlieren. Mit ihrem Tessiner Charme – und ihrer Hartnäckigkeit – wickelt die Blondine ihre potenziellen Käufer schnell um den Finger.

Christa Rigozzi nahm 900 Franken für «Jeder Rappen zählt» ein.

Werner Günthör als Gschenkliverpacker (21. Dezember)

Gschenkliverpacker am Gschenklitisch in einem Einkaufshaus. Dieser Herausforderung stellt sich der ehemalige Leichtathlet Werner Günthör. Keine leichte – und vor allem keine schnelle Aufgabe für den Ex-Profisportler. Aber was tut man nicht alles für den guten Zweck. Denn auch hier gilt: «Jeder Rappen zählt»!

Werner Günthör nahm 1000 Franken für «Jeder Rappen zählt» ein.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.