«Unsere Herzen sind gebrochen» – Musikwelt trauert um Prince

Die Musikwelt steht unter Schock. Vor rund vier Monaten erst war Popstar David Bowie an Krebs gestorben, jetzt ist die nächste Musikgrösse tot. Auf den sozialen Netzwerken äussern Stars wie Madonna, Spike Lee und Justin Timberlake ihre Trauer.

Über eine Million Tweets hat die Nachricht von Princes Tod ausgelöst, darunter auch Meldungen von Madonna und Chaka Khan. Sie twitterten Fotos von gemeinsamen Momenten mit dem verstorbenen Star, «Ich bin erschüttert», schreibt Madonna dazu. «Ich vermisse meinen Bruder», so Regisseur Spike Lee auf Twitter.

Auch Präsident Obama twitterte eine Beileidsbekundung: «‹Ein freier Geist lässt sich nicht bändigen›, sagte Prince einst – und es gab keinen freieren, mutigeren oder kreativeren als seinen». Die «New York Times» feiert Prince als «akribischen Meister des Pop».

Auch in der Schweiz trauern Prince-Fans. «Wir nehmen Abschied von einem musikalischen Genie. Der Meister des ‹Weglassens›, der unglaublichen Melodien, des Funk & Souls. ‹Sometimes it snows in April›, und am 21. April weint die Welt. R.I.P. Prince», schreibt Marc Sway auf Facebook. «Ich habe keine Worte», twittert Seven.

«A Tribute To Prince»

«Glanz & Gloria» schaut in der Sondersendung «A Tribute To Prince» auf das Leben des Ausnahmekünstlers zurück. Dani Fohrler moderiert die Sendung. Ausstrahlungsdatum: Sonntag, 24. April 2016, 18.15 Uhr, SRF 1.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Superstar Prince ist tot

    Aus glanz und gloria vom 22.4.2016

    Der Musiker wurde unansprechbar in seiner Residenz bei Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota gefunden und kurze Zeit später für tot erklärt. Dies bestätigt seine Agentin gegenüber der Nachrichtenagentur AP. Prince wurde 57 Jahre alt. Prince Roger Nelson, wie er mit bürgerlichem Namen hiess, etablierte sich ab Ende der 1970er-Jahre als Ausnahmekünstler. In den 1980er-Jahren wurde er mit Hits wie «Kiss» und «Purple Rain» zur Ikone. Das gleichnamige Album zählt für viele zu den besten der Pop-Geschichte.

    Mehr zum Thema