Zum Inhalt springen
Inhalt

People Wegbegleiter von Trudi Roth erinnern sich an die Schauspielerin

Als «Tante Martha» bei der Sitcom «Fascht e Familie» wurde Trudi Roth (†86) schweizweit bekannt. Schauspielpartnerin Hanna Scheuring und der Drehbuchautor Charles Lewinsky erinnern sich an die Basler Schauspielerin.

«Bei unserer ersten Begegnung war ich etwas unsicher, weil Trudi Roth war damals schon ein Star und ich noch eine Anfängerin», sagt Schauspielerin Hanna Scheuring (50). «Aber zwischen Trudi und mir entwickelte sich dann eine grosse Freundschaft». Während rund drei Jahren standen Roth und Scheuring zusammen mit «Fascht e Familie» auf der Bühne.

Es war unmöglich, sich nur kurz mit Trudi Roth zu unterhalten.
Autor: Charles LewinskyDrehbuchautor und Schriftsteller

«Fascht e Familie» stammt aus der Feder von Charles Lewinsky (70). Er erinnert sich an die langen Gespräche mit Trudi Roth: «Es war unmöglich, sich nur kurz mit Trudi zu unterhalten. Wenn ich meiner Frau gesagt habe, ich rufe jetzt Trudi an hat sie gesagt: ‹Dann sehen wir uns in einer Stunde wieder›». Trudi Roth war Charles Lewinsky schon bei der ersten Zusammenarbeit sympathisch, vor allem wegen ihres frechen Mundwerks, wie er «Glanz & Gloria» gegenüber erzählt: «Sie war nie, auch nicht mit 80 die würdige, alte Dame. Ich hatte immer das Gefühl, sie ist einfach ein Teenager, der schon lange lebt.»