Glückskette hilft Unwetteropfern in der Schweiz

  • Sonntag, 3. August 2014, 9:45 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 3. August 2014, 9:45 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 4. August 2014, 11:40 Uhr, Radio SRF Musikwelle

Langsam normalisiert sich die Wetterlage in den Schweizer Unwettergebieten. Zurück bleiben jedoch riesige Schäden und die Not der Menschen, die einen Teil ihrere Existenz verloren haben. Schäden, die nicht von Versicherungen oder der Öffentlichen Hand gedeckt werden, kann die Glückskette übernehmen.

Wohnung gefüllt mit Wasser und Schlamm.
Bildlegende: Verwüstung: In Alstätten (SG) dringen Wasser und Schlamm in mehrere Wohnungen und Keller. Keystone

Das Geld dafür kommt aus dem permanten Fonds «Unwetter Schweiz». Die Glückskette sammelt also laufend. Aus diesem Fonds können aktuelle Schäden beglichen werden. 

Die Partnerorganisationen Caritas Schweiz und das Schweizerische Rote Kreuz, welche in den betroffenen Regionen die Schäden evaluieren, sind in Kontakt mit den lokalen Behörden und informieren die Glückskette laufend über das Ausmass der Schäden. Geschädigte Privatpersonen können sich an die Gemeinden wenden, welche die Anfragen an die Caritas Schweiz und das SRK weiter leiten.

Moderation: Riccarda Trepp, Redaktion: Ladina Spiess