Der gute Soldat

Staffel 1, Folge 9

Video «Der gute Soldat» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Genny sitzt als Clanchef mittlerweile fest im Sattel. Die Vertrauensmänner seines Vaters, die «alte Garde», behandelt er überheblich, während er die jungen Fusssoldaten an sich bindet. Mit Salvatore Conte hat Genny sich arrangiert, die Beute bei Bauaufträgen ist verteilt.

Die alten erfahrenen Fusssoldaten des Savastano-Klans spüren nach der Machtübernahme durch Genny, dass ein Generationenwechsel bevorsteht und ihr Status dadurch akut bedroht ist. Genny missachtet sämtliche Senioritätsprinzipien, auf die sein Vater noch seine Macht begründete. Dafür setzt er seine jugendlichen, undisziplinierten Freunde auf wichtige Positionen.

Ciro, der zur alten Garde gehört, von Genny aber zusätzlich gedemütigt wird, frisst seine Degradierung einigermassen klaglos in sich hinein und füllt seine Rolle als «guter Soldat» weiter aus. Gleichzeitig aber ist er dazu übergegangen, sich eigene Gefolgsleute heranzuziehen, beispielsweise den jungen Mechaniker Daniele, der - nachdem ihn der Ältere mit Geschenken und Vertrauen umgarnt hat - nun bereit ist, alles für Ciro zu tun. So bereitet sich der ambitionierte Fusssoldat auf jenen Moment vor, wenn die Zeit für einen Angriff auf den Thron der Savastanos gekommen ist.