Silvestergottesdienst mit der Gemeinschaft von Taizé

Die Gesänge und Gebete von Taizé sind etwas Besonderes. Rund um den Jahreswechsel werden sie Basel prägen, wo mehrere tausend Jugendliche zum Europäischen Jugendtreffen der Taizé-Gemeinschaft zusammenkommen. Zum Jahresausklang wird das feierliche Mittagsgebet aus dem Basler Münster übertragen.

Vom 28. Dezember bis zum 1. Januar treffen sich junge Leute aus ganz Europa in Basel. Denn hierher lädt die ökumenische Gemeinschaft von Taizé, die 1949 von dem Schweizer Roger Schutz gegründet und als erste ökumenische Brüdergemeinschaft der Kirchengeschichte bekannt wurde, zu ihrem diesjährigen Jugendtreffen. Damit findet es in seiner fast vierzigjährigen Geschichte zum zweiten Mal in einer Schweizer Stadt statt. Die mehr als zehntausend Teilnehmenden werden nicht nur in zahlreichen Kirchen Basels präsent sein, sondern auch auf Strassen, Plätzen und in der St. Jakobshalle, um mit Gesang und Stille, Kerzenschein und Gemeinschaft den Jahreswechsel zu begehen. Dazu gehört auch ein Silvestergottesdienst mit Prior Frère Alois im Basler Münster.
Eine Produktion von Schweizer Radio und Fernsehen in Zusammenarbeit mit dem Westdeutschen Rundfunk © 2017.

DVD-Bestellung direkt: sternkopien@srf.ch