Das neunte Messer

Staffel 2, Folge 22

Video «Das neunte Messer» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Alfredos Mutter, die Marquesa, kommt hinzu, als ihr Sohn den Beweis für Sofías Unschuld sucht: Die datierte Widmung einer Madrider Opernsängerin an seine Frau soll belegen, dass Sofía rein zeitlich als Täterin für einen der mit dem goldenen Messer begangenen Morde nicht in Frage kommt.

Unterdessen wiegelt Belén die Zimmermädchen gegen Ángela auf und setzt alles daran, ihren Ehemann Andrés und das Zimmermädchen Camila auseinanderzubringen. Ihr eigentliches Ziel aber ist es, für Gonzalo die Besitzurkunde zu den Minen der Alarcons aus Diegos Tresor zu stehlen. Belén und Gonzalo sind gemeinsam mit dem Staatssekretär Quiroga unterwegs, so dass Diego davor zurückschreckt, die beiden, wie von Doña Teresa verlangt, hinauszuwerfen.

Die Erzählungen des Oberst von Krieg lassen Javier an seiner Eignung für das Militär zweifeln, doch er wiegt sich in Sicherheit: Seine Mutter wird nicht zulassen, dass ihr einziger Sohn sein Leben in einem fernen Krieg riskiert. Weit gefehlt. Diesmal scheint Doña Teresa nicht bereit zu sein, ihre schützende Hand über Javier zu halten.

Alicia hat Ángela versprochen, Llanes nicht an die Polizei zu verraten. Unterdessen bittet Ayala sie und Julio um Hilfe, um den Beweis für Sofías Unschuld zu erbringen. Unterdessen sucht Ángelas Erstgeborener Ángel Unterschlupf im Hotel. Seine Mutter versteckt ihn vorübergehend im geheimen Zimmer und verspricht, ihm das für die Flucht erforderliche Geld zu beschaffen.