Rachefeldzug

Staffel 2, Folge 16

Video «Rachefeldzug» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Alicia warnt Julio und Andrés, dass sie Llanes auf dem Maskenball entdeckt hat. Da sie auch Ayala und Hernando zur Unterstützung ins Hotel gebeten hat, meint Garrido, dass Alicia ihn an die Polizei ausliefern will. Aus Zorn beschliesst er, sie nicht mehr nur zu erpressen, sondern zu töten.

Aus Angst, Llanes könnte erneut versuchen, Andrés zu töten, wird der Kellner in Alicias Suite versteckt. Wie erstarrt beobachtet Andrés, wie Llanes in die Suite eindringt und die Filmrolle an sich nimmt. Auch Llanes bemerkt Andrés, zielt mit seiner Waffe auf ihn, drückt aber nicht ab und flieht.

Javier, der sich fest vorgenommen hat, seiner Schwester Sofía zu helfen, lockt Beatriz auf Alfredos Zimmer, wo er sich mit Maske und falschem Bart als sein Schwager ausgibt, und küsst die junge Frau. Beatriz bemerkt allerdings rasch, wen sie vor sich hat und verlässt empört das Zimmer. Währenddessen versucht Sofía, als Beatriz verkleidet, Alfredo wieder näherzukommen. Als jedoch die echte Beatriz herbeieilt, durchschaut Alfredo die billige Maskerade. Entsetzt will er unverzüglich die Annullierung seiner Ehe mit Sofía einleiten.

Als Alicia Garrido die von ihm geforderten Dokumente aus Diegos Tresor übergeben will, versucht er, sie zu töten. Doch im letzten Moment erschiesst Isabel Garrido. Alicia drängt Isabel, das Hotel sofort zu verlassen, und nimmt, als die Polizei eintrifft, alle Schuld auf sich. Sie gibt vor, Garrido aus Notwehr erschossen zu haben. Alicia wird vorübergehend festgenommen. Den Koffer mit den gestohlenen Dokumenten nimmt Ayala als Beweismittel mit.