Mord ohne Leiche

Staffel 3, Folge 12

Video «Mord ohne Leiche» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Nachdem Laura Details über den künftigen Posten ihres Mannes in Santander in Erfahrung gebracht hat, verhindert dies dessen Anstellung bei der Werft. Unterdessen stellt sich Alfredo maskiert und bewaffnet in der Kirche vor Padre Grau und fordert die Herausgabe der Spendengelder.

Alfredo gesteht, dass er das Geld vorübergehend verschwinden lassen wollte, um den Grundstückskauf für das Waisenhaus und das Auffliegen seines falschen Adelstitels zu verhindern. Sein Geständnis wird von Sofia mitangehört. Gequält vom eigenen schlechten Gewissen, ist Sofia bereit, Alfredo zu verzeihen, wartet aber vergeblich darauf, dass ihr Mann sich ihr anvertraut. Aus Enttäuschung sucht Sofia Padre Grau in der Kirche auf.

Damit der Ruf des Hotels nichts weiter geschädigt wird, drängt Diego Doña Teresa, öffentlich Andrés Unschuld zu bekunden. Als nun jedoch ein Messer in Andrés' Zimmer gefunden wird, lässt Bazán Doña Ángelas Sohn festnehmen. Die einzige Hoffnung ruht nun auf Maite, die seine Verteidigung übernimmt. Zu Bazáns Ärger baut sie ihre Argumentation darauf auf, dass Beléns Leiche nie gefunden wurde. Bazán beauftrat Ayala, diese endlich zu finden.