Teresa Alarcón

Eine Frau mit dunklem, hochgestecktem Haar.

Bildlegende: Adriana Ozores als Teresa Alarcón. SRF / Beta Film GmbH

Doña Teresa de Alarcón ist die Matriarchin der Hotelier-Familie. Sie ist die Witwe von Don Carlos Alarcón, dem vorherigen Besitzer des Grand Hotels. Und die Mutter von Javier, Alicia und Sofía. Als neue Besitzerin des Hotels ist sie gerissen, rücksichtslos und verwendet ihren Einfluss, um ihre Ziele zu erreichen. Mit eiserner Hand will sie das gute Ansehen der Familie, das Vermögen sowie den guten Ruf erhalten. Dazu scheut sie keine Mittel. Und zieht damit bald Kommissar Ayalas‘ Aufmerksamkeit auf sich.

Die Schauspierlin Adriana Ozores

Adriana Ozores wurde am 21. Mai 1959 in Madrid in eine Schauspielerfamilie hineingeboren und ist Tochter des Charakterdarstellers José Luis Ozores. Schon die Grosseltern standen im Theater auf der Bühne. 1999 gewann die charismatische Schauspielerin einen Goya als beste Nebendarstellerin für den Film «La Hora de los valientes». Fünf weitere Male wurde sie für den Goya nominiert: 2000 als beste Nebendarstellerin für «Cuando vuelvas a mi lado», 2001 «Plenilunio», 2003 «La Vida de nadie», 2004 «La Suerte dormida» und 2006 «Heroína» als beste Hauptdarstellerin.