Nicht anfassen!

Staffel 13, Folge 10

Video «Nicht anfassen!» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Miranda, Jo und Arizona werden in ein Frauengefängnis gerufen, wo sie einer 16-Jährigen helfen sollen, die hochschwanger ist und einen Tumor hat. Die Behandlung führt zu einigen Diskussionen, da die drei Ärztinnen sich nicht einige sind, wieviel Mitleid ihre Patientin verdient hat.

Miranda, Arizona und Jo sollen eine schwangere 16-Jährige behandeln, die in Haft sitzt. Die drei Ärztinnen haben unterschiedliche Meinungen zur ihrer aussergewöhnlichen Patientin. Sollten sie mit ihr Mitleid haben? Während Miranda wenig davon zeigt, ist Jo der Ansicht, dass jedem im Leben schlimme Dinge passieren können. Als die drei Frauen im Hochsicherheitsgefängnis ankommen, kriegen sie eine Kostprobe davon, wie gewalttätig Kristen sein kann.

Die junge Frau geht auf ihre behandelnde Ärztin los. Nachdem die Attacke vorbei ist, versuchen Jo und Arizona, das Vertrauen von Kirsten zu gewinnen, denn in ihrem Bauch ist nicht nur ein Baby, sondern auch ein Tumor, der operiert werden muss, ohne dass das Kind auch gleich zur Welt kommt.

Kirstens Mutter taucht im Gefängnis auf, doch auch wenn sie sich sehnlichst wünscht, dass ihre Mutter bei der Geburt ihres Babys dabei sein könnte, will diese mit Kirsten nichts mehr zu tun haben. Das weckt sogar bei Miranda Mitleid.