Der Dirigent Mariss Jansons

Es gibt im Moment gleich zwei Gründe, den grossen lettischen Dirigenten Mariss Jansons zu feiern: Am 14. Januar wurde er 70 Jahre alt und wenige Tage davor wurde bekannt, dass er den Ernst von Siemens Musikpreis erhalten wird, die höchste Auszeichnung, die ein Musiker zurzeit bekommen kann.

Sergej Prokofiew: Romeo und Julia. Orchestersuite
(Philharmonisches Orchester Oslo; Ltg: Mariss Jansons)

Dimitri Schostakovich: 1. Satz aus Sinfonie Nr. 13, b-Moll, "Babi Yar"
(Sinfonieorchester und Männerchor des Bayerischen Rundfunks; Sergei Aleksashkin, Bass; Ltg: Mariss Jansons)