Braucht Techno eine Frauenquote?

Nicht unbedingt. Aber bessere Strukturen, Netzwerke und eine gezielte Förderung brauchen Frauen in der elektronischen Musikbranche sehr wohl.

Das sagen die Macherinnen von von «Les Belles De Nuit» - einem elektronischen (Musik-) Festival, das sich zum Ziel gesetzt hat, die « Sichtbarkeit von Frauen in der elektronischen Musikszene zu erhöhen.» Denn dort sind Frauen - wie leider an so vielen Orten - noch immer in der Minderheit, sobald es ums Machen geht.

Wie sie dieses Ziel erreichen wollen, warum Frauen weniger Musik machen und warum man am «Les Belles De Nuit» Festival nicht nur tanzen und diskutieren, sondern auch Vibratoren löten (!) kann, erzählen Isi von Walterskirchen, Bambi Deluxe und Playlove im Interview mit G&B.

Desireless «Voyage Voyage» | Emilie Nana «I'm Childish, So What» | Suzie Seacell «Me And My Vibrator» | Sonae «Gewitterspaziergang» | Roxymore «Darksun» | Davy DMX «One Of The Treble» | Cajmere & Russoul «Nobody Else» | Sono «Keep Control (H.O.S.H)» | Cajmere & Russoul «Let's Dance»

Gespielte Musik

Autor/in: Grüter & Bürgin