Darkroom: Licht aus, Party an!

Partys in völliger Dunkelheit feiern. Abgefahrene Idee - aber verwundert uns nicht. Die Crew dahinter ist crazy. Und hat ihr Label aus einer Schnapsidee heraus gehabt. Diese Deko immer hat sie nämlich wahnsinnig genervt im Ausgang. Dank Darkroom ist Deko kein Thema.

Darkroom

Bildlegende: Der Darkroom besteht nur aus Dunkelheit (& Party natürli) SRF Virus

Bei der Party-Reihe «Darkroom» wird in der Dunkelheit gefeiert. Das heisst, der komplette Club wird bis auf das letzte Lichtloch abgedeckt und man sieht seine eigene Hand vor dem Gesicht nicht. Das heisst: Yiiipie - kein aufwändiges Make-Up, keine ewigen Stunden vor dem Kleiderschrank uuuund du kannst machen, was du willst - es sieht dich ja eh keiner.

Die Crew war bei Grüter & Bürgin und erzählten, dass alles damit anfing, dass sie es satt hatten Partys in deko-überfüllten Clubs zu feiern. Die Lösung: Licht ausmachen. Seit 5 Jahren bleiben sie ihrem Motto treu und haben schon viel erlebt:

  • Die Grapsch- Attacken treffen nicht nur die Frauen im Club, auch sie selber als Djs werden regelmässig betatscht. Mittlerweile habe sie ihre Gäste aber gut erzogen und die Grapschhände schlagen immer weniger zu.
  • Es gibt Gäste, die kommen mit der Dunkelheit dann doch nicht zurecht. Der Lichtschalter wird von ihnen aufgespürt und schwupp - hell ist es. Natürlich wird sofort wieder dunkel gemacht.
  • Geht am Ende der Nacht das Licht an, findet man immer Unterhosen - immer! Und zwar viele...
«  Die Jungs sind komplett wahnsinnig - aber echt witzig! »

Rosanna
Fazit

Das nächste Mal legen die drei Jungs am 4. April in der Bar 3000 auf.

Sendung zu diesem Artikel