Ooopsi! Grüter&Bürgin haben ein geiles Album voll verschwitzt...

«Nobody Knows» von Joris Voorn kam bereits im November raus. Und Grüter & Bürgin haben’s voll übersehen, weil sie Kartoffeln auf den Augen hatten. Oder Salat in den Ohren? Weil die Scheibe aber soooo gut ist, holen sie dieses Versäumnis nach. Es gibt aber auch brandneuen Sound von Argy & Mama!

Grüter & Bürgin hatten Kartoffeln auf den Augen und Salat auf den Ohren.

Bildlegende: Grüter & Bürgin hatten Kartoffeln auf den Augen und Salat auf den Ohren. Virus

Joris Voorn «Nobody Knows»

John Bürgin sagt: «Verdammt, wie konnten wir ein so geniales Album übersehen!? Joris Voorn ist ein niederländischer Tech-House DJ. Im November veröffentlichte er seine neue Platte «Nobody Knows». Ein Club-Album, das haarscharf an der Grenze zur «Cheesyness» vorbei schrammt. Da die Gratwanderung aber gelingt und es die Grenze zum Käse nicht überschreitet, fühlt es sich nach einer extrem hohen Dosis Endorphin an. «Nobody Knows» von Joris Voorn eignet sich, um es im Club aufzulegen genau so, wie für eine längere Autofahrt in die Ferien nach Spanien.»

Argy & Mama «Dominonation»

Rosanna Grüter sagt: «Argy & Mama, das ist die Zusammenarbeit des griechischen Produzenten Argy Cadenza und der englischen Sängerin Simone Ogunbunmi. Das Resultat dieser Zusammenarbeit: «Dominonation». Das Album ist wie eine Best Of-Reise durch die verschiedensten Elektropop-Stile und bringt sowohl klassische House-Beats als auch angesagte Dub-Step infizierte Beats unter einen Hut. Da es eine Kollaboration mit einer Sängerin ist, singt Simone Ogunbunmi auch auf jedem Track. Und hier liegt der grosse Unterschied zu anderen Produktionen. Anstatt wie vielfach üblich einfach Gesangs-Samples zu verwursteln und zu verfremden, lebt «Dominonation» von der gottgegebenen Stimme von Simone Ogunbunmi. Unter dem Strich ist das Album ein sehr popiges Elektro-Album mit einem Schuss modernem Soul.»

Eine Stunde tanzen mit Grüter&Bürgin kannst du übrigens, wenn du ihren neusten Mix hier herunterlädst.