Zum Inhalt springen

Hallo SRF! 25 Jahre Publikumsrat SRG.D

Der Publikumsrat SRG Deutschschweiz begleitet die Programmarbeit von SRF mit kritischen Feedbacks und konstruktiven Vorschlägen – und das seit 25 Jahren. Im Interview erzählt Publikumsratspräsidentin Susanne Hasler, wie das Gremium entstanden ist und welches die grössten Herausforderungen sind.

Publikumsratspräsidentin Susanne Hasler
Legende: Publikumsratspräsidentin Susanne Hasler SRF

Wie ist der Publikumsrat überhaupt zustande gekommen?
Susanne Hasler: Das Vorgänger-Gremium, die Programmkommission, gab es seit der Gründung der SRG Deutschschweiz in den 1960er-Jahren. Sie hatte da schon die Aufgabe, Sendungen und zusätzlich die allgemeinen Programmrichtlinien zu beurteilen. Im Zuge einer Strukturreform wurde die Programmkommission 1992 in den Publikumsrat überführt. Er war von da an ein unabhängiges selbständiges Gremium mit der Aufgabe, die Programmarbeiten und die Programmentwicklung durch Feststellungen, Vorschläge und Anregungen zu begleiten und zu unterstützen.

Wie muss man sich das vorstellen, wenn der Publikumsrat eine Sendung analysiert?
Wir beobachten die von uns ausgewählte Sendung über einen gewissen Zeitraum anhand eines Rasters, das wir jeweils passend zur Sendung zusammenstellen. Es umfasst Fragen zu verschieden Aspekten der Sendung: Gesamteindruck, Inhalt, Form, Moderation, Internet und Social Media. Die Einzelberichte der Beobachtenden werden zu einem Gesamtbericht zusammengefasst, der dann an die Programmverantwortlichen verschickt wird und die Grundlage für die Diskussion im Rat bildet. Es geht uns darum aufzuzeigen, wie die Sendung bei uns angekommen ist und wie wir sie persönlich beurteilen. Wir wollen den Macherinnen und Machern die Sicht des Publikums näherbringen.

Was ist derzeit die grösste Aufgabe?
Wichtig ist es für uns grundsätzlich, dass wir aufmerksam beobachten, wie sich die Angebote nicht zuletzt aufgrund des digitalen Wandels verändern. Deshalb lassen wir uns an unseren Sitzungen von den SRF-Verantwortlichen regelmässig durch Informationen über Neuerungen und Hintergründe im Mediensektor auf den aktuellsten Wissensstand bringen. Damit können wir unseren eigenen Qualitätsansprüchen gerecht werden und uns weiterbilden.

Was ist die grösste Knacknuss für die Zukunft?
Ein Themenfeld spielt in der aktuellen Strategie von SRF eine wichtige Rolle und das wollen wir entsprechend beobachten: die Angebote für die jungen Zielgruppen. Die Knacknuss für uns wird es sein, vermehrt auch Leute im Rat zu haben, die zur entsprechenden Zielgruppe gehören, oder dieses Publikumssegment auf irgendeine Art in unsere Arbeit einzubeziehen, damit wir diese Angebote auch glaubwürdig beurteilen können.

Wer ist überhaupt der Publikumsrat? Wer sind die Menschen dahinter, wie arbeiten sie und warum? Ein kurzer Clip , Link öffnet in einem neuen Fenstergibt Einblick.

SRG Deutschschweiz

Der Publikumsrat ist ein Gremium der SRG Deutschschweiz (SRG.D). Diese ist eine der vier Regionalgesellschaften des Vereins SRG SSR. Sie führen und fördern die öffentliche Diskussion zu den Grundsätzen und der Entwicklung des audiovisuellen Service public. Insgesamt zählt die SRG.D rund 16’500 Einzelmitglieder. Weitere Informationen gibt es hier.