Zum Inhalt springen
Inhalt

21. März 2018 Auslandkorrespondenten zum Anfassen

Am «Korrespondententag» von Radio SRF am 21. März 2018 gewährten Korrespondentinnen und Korrespondenten Einblick in ihre Arbeit. Unter dem Motto «Hallo SRF!» tauschten sie sich via Online-Chat sowie im Museum für Kommunikation in Bern mit dem Publikum aus. Wie wars?

Auslandkorrespondentinnen und -korrespondenten von Radio SRF
Legende: Beim «Korrespondententag» beantworteten unsere «Korris» unzählige Fragen von Besucherinnen und Besuchern. Collage SRF

Alle zwei Jahre treffen sich die Auslandkorrespondentinnen und -korrespondenten von Radio SRF zum Austausch untereinander. In diesem Jahr setzten sie bei dieser Gelegenheit gleich eine ganze Woche lang vom 13. bis 21. März einen Fokus im Radioprogramm. Als Schlusspunkt dieser «Korrespondentenwoche» fand am Mittwoch, 21. März der «Korrespondententag» im Museum für Kommunikation in Bern, Link öffnet in einem neuen Fenster statt.

Wer vor Ort im Museum war, konnte miterleben, wie Radio SRF die Sendungen «Treffpunkt», «Rendez-vous», «Tagesgespräch» und «Echo der Zeit» live produziert. Zwischen den Sendungen betreuten die SRF-Korrespondentinnen und -Korrespondenten die Themenwelten «Fake News», «Digitalisierung», «Für die Schweiz im Ausland» und «Die Geschichte hinter der Geschichte».

Daneben standen die Korrespondentinnen und Korrespondenten ganz nach dem Motto «Hallo SRF!» mit den Besuchenden im persönlichen Austausch. Das Publikum war an diesem Tag also nicht nur Zuschauer, sondern konnte selbst aktiv werden und die Menschen hinter dem Berufsbild kennenlernen.