Zum Inhalt springen
Inhalt

Hallo SRF! Drei Haselnüsse und ein Dinner

O du fröhliche Festtags-Fernsehzeit: Regula Wirz, Programmleiterin SRF 1, erklärt im Interview, welche Elemente ein Weihnachtsprogramm enthalten muss, weshalb Klassiker wie «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel» nicht fehlen dürfen – und welche Highlights das Publikum in diesem Jahr erwartet.

Regula Wirz, Programmleiterin SRF 1
Legende: Regula Wirz, Programmleiterin SRF 1 SRF

Wie stellt SRF das Festtagsprogramm zusammen?
Weihnachten ist die Zeit für Emotionen und Traditionen, und das soll sich auch in unserem Programm spiegeln. Es soll viel Abwechslung für die ganze Familie bieten und die Zuschauerinnen und Zuschauer in ihrer weihnachtlichen Stimmung abholen. Ins Festtagsprogramm gehören Klassiker wie die beliebten «Sissi»-Filme, traditionelle Sendungen wie die Christnachtfeier an Heiligabend oder das Neujahreskonzert, dazu grosse Shows, neue Spielfilme und ein dichtes Sportprogramm mit dem Spengler-Cup und der Vierschanzentournee.

Wie lange dauert es, bis das Programm für Weihnachten und Neujahr erarbeitet ist?
Bereits kurz nach Ende eines Festtags-Programms beginnen wir mit dessen Auswertung – und die Ergebnisse fliessen dann in die Planung fürs nächste Jahr ein. Übers Jahr werden dann einzelne Elemente wie bei einem Puzzle hinzugefügt, so dass etwa zwei Monate vor Ausstrahlung das Programm bis auf ein paar letzte Kleinigkeiten steht.

Inwieweit geht SRF dabei auf Publikumswünsche ein?
So gut es geht! Allerdings sind die Erwartungen und Wünsche natürlich breit gefächert und sehr individuell. Wir versuchen daher, möglichst für jeden Geschmack etwas anzubieten. Der Mix zwischen Tradition und Überraschung muss stimmen.

Apropos: Warum können wir uns an Klassikern wie «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel» oder «Dinner for one» nicht sattsehen?
Ich glaube nicht, dass es eine allgemeingültige Erklärung dafür gibt, denn unsere Erfahrungen und Empfindungen sind sehr persönlich. Die Magie von Weihnachtsfilmen hat aber sicher viel mit Tradition, mit Kindheitserinnerungen und der besonderen Stimmung in dieser Zeit zu tun. Wir erinnern uns zurück und sehnen uns nach Behaglichkeit und Konstanz – besonders auch in der heutigen komplexen, hektischen, kurzlebigen Zeit. Die Themen sind auch stets positiv besetzt, es geht um Liebe und Versöhnung – das gibt uns ein Gefühl von Geborgenheit und Einordung der Werte.

Heute werden an den Festtagen aber vermehrt auch actionreiche Filme gezeigt. Wieso?
Die Sehgewohnheiten des Publikums haben sich über die Jahre geändert. Nebst den erwähnten und erwarteten Klassikern, grossen Familienfilmen und Feelgood-Movies gibt es über die Tage auch ein Bedürfnis nach Spannung und Abenteuer. Aber Filme mit viel Gewalt kommen bei uns in dieser Zeit nur spärlich zum Einsatz. Trotzdem: Man darf nicht vergessen, dass es in der Schweiz auch Menschen gibt, die Weihnachten gar nicht feiern.

Welche Feiertags-Highlights offeriert SRF dem Publikum in diesem Jahr?
Jede Menge! Darum nur einige Beispiele:

  • 24.12.: «Klingende Weihnachten» mit Linda Fäh, SRF 1, 20.05 Uhr
  • 24.12.: «Füür» – Slow-TV an Heiligabend, SRF zwei, 18.00 Uhr
  • 25.12.: «Margrit Rainer – Eini vo eus», SRF 1 ab 13.10 Uhr. SRF erinnert in einer Dokumentation an die beliebte Volksschauspielerin und Kabarettistin und zeigt bis zur Hauptausgabe der «Tagesschau» Spielfilme, Theater und Comedy-Highlights
  • 24.12./25.12.: «Zambo» präsentiert an beiden Tagen das Spielfilmprogramm von SRF zwei
  • 25.12.: «Helene Fischer Show», SRF 1, 20.05 Uhr
  • 26.12.: «One Night At The Apollo – Bewährungsprobe für Schweizer Stars», SRF 1, 18.15 Uhr. Stefanie Heinzmann, Dodo, Seven und Nicole Bernegger wagen sich auf die heiligen Bretter des Apollo Theaters in New York.
  • 26.12.: «Schellen-Ursli», Free-TV-Premiere, SRF 1, 20.05 Uhr
  • 30.12.: «Heidi», Free-TV-Premiere, SRF 1, 20.05 Uhr
  • 31.12.: «Die Silvestershow» mit Jürg Pilawa und Francine Jordi, SRF 1, 20.15 Uhr
  • 01.01.: «Auf und davon – ein Jahr danach», SRF 1, 20.05 Uhr

Einen Überblick zu den SRF-Highlights rund um die Weihnachtsfeiertage gibt es hier; die Übersicht zu den Spielfilmhighlights im Festtagsprogramm hier; die Übersicht zu den Highlights zum Jahreswechsel hier.