Zum Inhalt springen
Inhalt

Hallo SRF! «Hallo SRF!» – Das Publikum macht Programm

Am 9. Oktober 2017 startet die «Hallo SRF!»-Publikumswoche mit rund 50 Publikumsmitarbeitenden. Einzelne von ihnen stecken bereits mitten drin in den Arbeiten, doch den meisten steht ihr temporärer Einsatz als SRF-Mitarbeitende noch bevor.

«Ich finde es interessant, einmal hinter die Kulissen blicken zu können und zu erfahren, was es alles braucht, bis eine Sendung steht.» So und ähnlich äusserten sich die meisten der rund 50 Publikumsmitarbeitenden, deren Einsatz Sie ab Montag, 9. Oktober mitverfolgen können.

Eine Publikumsmitarbeiterin war bereits als Redaktionsassistentin auf einem Dreh von «Hüttengeschichten Spezial» dabei. Viele der Publikumsmitarbeitenden haben schon an Redaktionssitzungen teilgenommen und wurden in die Themenplanung einbezogen – zum Beispiel beim «Kulturplatz» oder beim «Treffpunkt» von Radio SRF 1. Richtig los geht es für die meisten jedoch in der Woche vom 9.-13. Oktober.

Ein über 13-stündiger Blick hinter die Kulissen von SRF

Sichtbar werden die Publikumsmitarbeitenden insbesondere am 13. Oktober 2017. Durch ihre Arbeit ermöglichen sie den Zuschauerinnen und Zuschauer zu Hause einen speziellen Blick hinter die Kulissen von SRF. Während 13 ½ Stunden begleitet eine Spezialsendung auf SRF zwei die Publikumsmitarbeitenden bei ihren Einsätzen für Radio SRF 3, «10vor10», Radio SRF 2 Kultur, «Echo der Zeit» oder «SRF Meteo». Dabei werden auch Fragen beantwortet – beispielsweise, wie die Musikauswahl beim Radio erfolgt oder wie die Newssendungen von Radio und Fernsehen entstehen. Drei Mal stellt sich an diesem Tag zudem Ruedi Matter den Fragen des Publikums.

Wie können Sie mitmachen?

Nicht nur die rund 50 «neuen» Redaktionsmitglieder dürfen Fragen stellen und sich einbringen: Auch Sie haben die ganze Woche die Möglichkeit dazu. Auf unserer Webseite www.srf.ch/hallosrf finden Sie ab dem 9. Oktober immer die neuesten Inhalte und Interaktionsmöglichkeiten. Auch auf den Social-Media-Kanälen von SRF erhalten Sie einen Blick in den Redaktionsalltag und das Schaffen der Publikumsmitarbeitenden. So können Sie via Facebook-Livestream Teil einer Redaktionssitzung von «Echo der Zeit» sein, erfahren wie eine Late Night Show entsteht oder dabei sein, wenn in den frühen Morgenstunden die Morgensendungen des Radios vorbereitet werden. Folgen Sie dazu unseren offiziellen Kanälen, damit Sie keine Highlights verpassen.

Facebook, Link öffnet in einem neuen Fenster

Twitter, Link öffnet in einem neuen Fenster

Instagram, Link öffnet in einem neuen Fenster