Ist SRF ein Staatssender?

Anfrage vom 28.09.2016

Fernsekamera im Vordergrund und verschwommen im Hintergrund ein Raum und eine nicht erkennbare Person

Bildlegende: SRF berichtet gemäss Publizistischen Leitlinien redaktionell unabhängig, kritisch und ausgewogen. Keystone

So antwortet SRF:

Die SRG ist ein unabhängiger Verein und gehört nicht dem Staat – sie ist also kein Staatssender. Kein öffentlich finanziertes Radio und Fernsehen ist so staatsfern wie die SRG.

In Deutschland wird beispielsweise auf die Parteizugehörigkeit Rücksicht genommen: Gehört die Generaldirektorin, respektive die Intendantin zur SPD, muss der Chefredaktor der CDU angehören. Ganz zu schweigen von Frankreich und Italien.

Nach dem gutschweizerischen Milizprinzip hat die SRG einen demokratischen, föderalistischen Trägerverein mit 23 000 Mitgliedern. Anders als etwa bei der Swisscom oder der Post ist der Bund in keiner Weise finanziell an der SRG beteiligt.

Die SRG-Programme berichten redaktionell unabhängig, kritisch und ausgewogen gemäss den publizistischen Leitlinien.

Haben Sie auch eine Frage an SRF? Dann schreiben Sie uns.

Oder diskutieren Sie mit uns auf Twitter @srf.