Tragen «Tagesschau»-Moderatoren an heissen Tagen kurze Hosen?

Anfrage vom 15.06.2017

Florian Inhauser im Tagesschau-Studio hinter dem Pult.

Bildlegende: Florian Inhauser moderiert im Anzug die «Tagesschau» vom 11. Juni 2017. SRF

So antwortet «Tagesschau»-Moderator Florian Inhauser:

Für alle Moderatoren kann ich natürlich nicht sprechen, aber ich denke nicht, dass ich jemals einen in kurzen Hosen gesehen hätte. Schliesslich sieht man uns ja auch mal von hinten, während einer Live-Schaltung. Zum Beispiel wenn wir uns zum Bildschirm mit dem Korrespondenten oder der Korrespondentin drehen, da ist es dann schon von Vorteil, wenn man den ganzen Anzug trägt.

Allerdings habe ich während meiner Zeit als London-Korrespondent in der allerschlimmsten Sommerhitze schon mal in kürzeren Hosen und in Flip-Flops die Schaltung gemacht. Und dann während der ganzen Schaltung inbrünstig gebetet, dass mit dem Stativ und der Kamera alles in Ordnung ist und nicht plötzlich unfreiwillig nach unten geschwenkt wird. Das waren nicht die entspanntesten Live-Schaltungen. Und irgendwann habe ich es mit Rücksicht auf meine Nerven bleiben lassen.

Haben Sie auch eine Frage an SRF? Dann schreiben Sie uns.

Oder diskutieren Sie mit uns auf Twitter @srf.