Wieso berichtet SRF auf einmal über die Challenge League?

Anfrage vom 02.08.2016

Zu sehen ist ein Teil der rotbestuhlter Tribüne und ein grüner Kunstrasen eines Fussballstadions.

Bildlegende: Blick ins Maladière-Stadion, in dem der Traditionsklub Xamax seine Heimspiele austrägt. Keystone

So antwortet SRF:

Die Challenge League hat sich in den letzten zwei bis drei Jahren stark verbessert. Traditionsklubs wie beispielsweise Servette, Xamax, Aarau und seit dieser Saison auch der FC Zürich werten die zweithöchste Schweizer Liga deutlich auf; die Sportplätze sind modernisiert worden, die Zuschauerzahlen haben sich erfreulich entwickelt.

Wir beobachten diese Liga schon seit einiger Zeit genauer und haben uns (nicht nur, weil der FC Zürich abgestiegen ist) dazu entschlossen, von vereinzelten Spitzenspielen kurze News-Zusammenfassungen in unseren Sendungen zu zeigen.

Zu diesem Entscheid hat auch der Umstand beigetragen, dass seit einiger Zeit von vereinzelten Partien der Challenge League TV-Bilder produziert werden und wir uns rechtlich auf eine Highlight-Lösung einigen konnten.
Generell werden wir einen Match der Runde als Highlight zeigen – wenn möglich ein interessantes Spitzenspiel.

Haben Sie auch eine Frage an SRF? Dann schreiben Sie uns.

Oder diskutieren Sie mit uns auf Twitter @srf.