Zum Inhalt springen

Struktur / Technik Wieso sendet SRF nicht in FullHD?

Ein Bild mit weniger Bildpunkten kann Details weniger genau abbilden – diese Rechnung stimmt für Bewegtbilder nur bedingt.
Legende: Ein Bild mit weniger Bildpunkten kann Details weniger genau abbilden – diese Rechnung stimmt für Bewegtbilder nur bedingt. Keystone

So antwortet SRF:

Grundsätzlich gibt es zurzeit drei HDTV-Standards: 720p/50, 1080i/25 und 1080p/25. Der Ausstrahlungsstandard der SRG ist auf 720p/50 festgelegt. Im Klartext heisst dies, dass pro Sekunde 50 Vollbilder mit 720x1280 Pixel übertragen werden. Um teure Bandbreiten zu sparen, wird das Sendesignal komprimiert. Das besorgt ein sogenannter Coder auf der Senderseite; bei HDTV wird das moderne Kompressionsverfahren MPEG4 verwendet. Beim Empfänger muss das komprimierte Sendesignal wieder umgewandelt werden. Dies übernimmt der Decoder (allgemein Set-Top-Box oder Receiver genannt).

Ein Bild mit weniger Bildpunkten kann Details weniger genau abbilden. Dies weckt die Erwartung, dass 1080i mit 1920 x 1080 Pixeln eine bessere Bildqualität ergebe, da dieses Format mehr Pixel zur Verfügung stellt als 720p/50 mit 1280 x 720 Pixeln. Diese Rechnung stimmt allerdings nur für Standbilder: Beim Fernsehen werden aber bewegte Bilder übertragen. Im Gegensatz zum Format 720p/50 werden im Format 1080i Halbbilder mit jeweils nur 540 Zeilen, beim Format 720p jedoch immer 50 Vollbilder mit 720 Zeilen pro Sekunde übertragen. Bei 720p/50 werden also doppelt so viele Vollbilder pro Sekunde übertragen wie bei 1080i: Dieses 720p/50-Format löst die Bewegungen deutlich feiner auf und der Schärfeeindruck bewegter Szenen ist besser.

Nicht nur die genannten technischen Gründe sprechen für das 720p/50-Format. Entscheidend waren subjektive Tests, die vom Institut für Rundfunktechnik (IRT, München) und der Europäischen Rundfunkunion (EBU, Genf) durchgeführt wurden. Diese zeigen eindeutig, dass die im 720p/50-Format dargestellten Bilder dem Zuschauer besser gefallen. Die Empfehlung der EBU zum 720p/50-Format stützt sich auf diese Ergebnisse.

Aufgrund der Resultate der erwähnten Untersuchungen hat die SRG entschieden, HDTV im Format 720p/50 auszustrahlen. ARD, ZDF und der ORF senden HDTV ebenfalls in diesem HDTV-Standard.

Haben Sie auch eine Frage an SRF?

Dann schreiben Sie uns.
Oder diskutieren Sie mit uns auf Twitter mit #hallosrf, Link öffnet in einem neuen Fenster.