Wieso wechselt der Radioempfang von DAB zu DAB+?

Anfrage vom 13.10.2016

Grafik zur Umstellung auf DAB+. Umriss der Schweiz.

Bildlegende: Mit DAB+ digital und flächendeckend störungsfrei über die Luft Radio hören. SRG SSR

So antwortet SRF:

DAB wurde vor über 20 Jahren entwickelt und vor 15 Jahren das erste Mal eingesetzt. Die Technologie wurde seither kontinuierlich weiterentwickelt. So existiert seit 2006 die neuere Technologie DAB+. Damit wurde die Übertragung von noch mehr Programmen in noch besserer Tonqualität möglich.

Ab 2020 wird UKW von DAB+ schrittweise abgelöst. Deshalb erweitert und optimiert die SRG ihr DAB+ Angebot. Durch den Wechsel von DAB zu DAB+ werden Ressourcen für den weiteren Ausbau von DAB+ frei.

Radio ist die letzte Kommunikationstechnologie, die noch nicht vollständig digitalisiert ist. Beim Empfang über die Luft gibt es keine andere Alternative zu UKW als DAB+, weil DAB+ wirtschaftlicher und umweltfreundlicher ist.
Hier sind alle notwendigen Informationen über den Wechsel von DAB zu DAB+ zu finden.

Kurz: Über UKW sind unsere Radioprogramme im Moment noch empfangbar. DAB wird am 15. November von DAB+ abgelöst.

Haben Sie auch eine Frage an SRF? Dann schreiben Sie uns.

Oder diskutieren Sie mit uns auf Twitter @srf.