Zum Inhalt springen

Kultur Wieso zeigt SRF ein «Füür» zu Weihnachten?

Das Kaminfeuer in der Mitte flackert, während links und rechts ein Mann und eine Frau an kleinen, runden Tischen essen. Im Hintergrund dieser Personen sieht man zwei verkleidete Eisbären, die hinter einem Vorhang hervorschauen.
Legende: Das wärmende, gemütliche «Füür» bekommt diesmal fantastische und surreale Besuche von Menschen und Tieren. SRF

So antwortet SRF:

Das «Füür» kann das Familienfest bereichern, ohne zu stören. Es vermittelt den Eindruck einer «gemütlichen warmen Stube». Das traditionelle «Füür» ist neu interpretiert worden und bietet kuriose Überraschungen. Die passende Musik liefern Radio SRF 3, Radio Swiss Pop, Link öffnet in einem neuen Fenster, Radio Swiss Classic, Link öffnet in einem neuen Fenster und Radio Swiss Jazz, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Letztes Jahr ist das «Füür» auf Interesse gestossen, was SRF bestärkt hat, das «Füür» in einer Neuinterpretation produzieren zu lassen. SRF engagiert sich für die Kulturförderung und das Schweizer Filmschaffen, wobei auch kleine Produktionsfirmen berücksichtigt werden. Die Produktionsfirma «zweihund» hat das «Füür» dieses Jahr nach bestimmten Vorgaben, aber doch mit einer relativ grossen künstlerischen Freiheit umgesetzt.

Das «Füür» wird auf SRF zwei gezeigt und soll explizit ein junges Publikum erreichen. Es wird deshalb auch auf dem Facebook-Kanal von Radio SRF 3, Link öffnet in einem neuen Fenster live gestreamt.

Wer ein traditionelleres Programm bevorzugt, findet eine grosse Auswahl an Sendungen auf SRF 1, wie z.B. «Weihnachten in Bethlehem», «mitendand – Don Bosco, Jugendhilfe Weltweit» oder «Klingende Weihnachten – Heiligabend mit Musik und Gästen».

Haben Sie auch eine Frage an SRF?

Dann schreiben Sie uns.
Oder diskutieren Sie mit uns auf Twitter mit #hallosrf.