«Danke Happy Day»: Röbi Koller auf Spurensuche

Die Sommerserie «Danke Happy Day» ruft unvergessliche Geschichten aus den vergangenen Samstagabendshows in Erinnerung. Dabei besucht Röbi Koller Menschen, die einst von «Happy Day» überrascht wurden, und spricht mit ihnen über die Vorkommnisse von damals und darüber, was sich seither verändert hat.

Moderator Röbi Koller hält eine kleine schwarzweisse Hunde-Welpe

Bildlegende: «Danke Happy Day» - die vierte Staffel Die Sommerserie mit Röbi Koller geht in die vierte Runde SRF

«Danke Happy Day» - das sind sieben Sendungen – sieben Fortsetzungsgeschichten, angereichert mit den emotionalsten und witzigsten Momenten aus
neun Jahren «Happy Day».

Röbi Koller besucht unter anderem die elfjährige Carina Bürgisser aus Oberägeri ZG. Das Mädchen wartete monatelang auf ein Spenderherz. In der letzten Weihnachtssendung hat «Happy Day» Carinas Kinderzimmer umgebaut, um ihr eine möglichst sorgenfreie Rückkehr aus dem Spital zu ermöglichen. Was sich nach der Sendung alles in Carinas Leben verändert hat und wie es ihr heute geht, zeigt «Danke Happy Day» zum Start der vierten Staffel.

Auch die alten Umbaugeschichten lässt Röbi Koller nochmals aufleben. Er schaut unter anderem bei der Familie Eberhard in Maseltrangen SG vorbei, wo «Happy Day» vor acht Jahren umgebaut hat. Und er zeigt den Zuschauerinnen und Zuschauern, wie sich das Leben des ersten «Happy Day»-Ehepaars entwickelt hat.

Sendeplatz

Sendeplatz

Montag, 20.05 Uhr, SRF 1

6. Juli 2015
13. Juli 2015
20. Juli 2015
27. Juli 2015
3. August 2015
10. August 2015
17. August 2015