Das war «Happy Day» vom 2. Mai 2015

Röbi Koller vereint Menschen, die sich vermissen. Mit einem Sohn, der seinen Vater nach 40 Jahren erstmals sieht. Mit einem grossen Danke für ein tolles Mami und vielen weiteren Überraschungen. Die Stargäste: Peter Reber, Maja und Carlo Brunner sowie die Hauptdarsteller des Musicals «Io senza te».

Beiträge

  • Der dankbare Sohn

    Dominik Hunziker (19) aus Schlossrued (AG) kam mit einer Gaumenspalte auf die Welt. Er wurde wegen seiner Sprache oft gehänselt. Seine Mutter Anita gab ihm immer die Kraft, weiterzumachen. Dafür will sich Dominik bei ihr bedanken - mit Hilfe von «Happy Day». Aber Dominik ahnt nicht, dass auch auf ihn eine Überraschung wartet.

  • Strandkorb für Daniela

    Daniela Soder und ihre Tochter Tanja (24) sind ein tolles Team. Nach dem plötzlichen Tod des Ehemanns und Vaters sorgte Daniela dafür, dass es ihrer Tochter trotzdem an nichts fehlte. Dafür bedankt sich Tanja bei ihrem Mami - mit einem speziellen Möbelstück, das sie sich schon ewig wünscht.

  • Ein Umbau für Familie Moz aus Kaisten (AG)

    Michelle Moz (31) ist alleinerziehende Mutter von Amanda (6). Vor einem halben Jahr bekam Michelle die Diagnose Lungenkrebs. Mehrere Operationen und Chemotherapien haben Michelle sehr geschwächt. So gerne würde sie ihrer Tochter endlich ein schönes Mädchenzimmer schenken. Auch Wohnzimmer und Küche müssten renoviert werden. Ein Fall für Kiki Maeder und ihr Team.

    Mehr zum Thema

  • Starduett-Überraschung mit Peter Reber

    Ein Comeback der besonderen Art: Im Starduett übernimmt die Zuschauerin Seraina Hartmann aus Bonaduz (GR) die Rolle der Sue im Trio Peter, Sue & Marc. An ihrer Seite singen Peter Reber und Ex-Plüsch-Frontmann Ritschi, der im Musical «Io senza te» den Marc spielt.

  • Geldregen im Happymat

    Neun Kandidaten müssen sich entscheiden: Nehmen Sie das Auto oder wollen sie zocken, um im «Happymat» so viele Tausendernoten wie möglich aus der Luft zu pflücken?

  • Das Wiedersehen der Halbbrüder

    Erst als junger Mann erfuhr Peter Aebi (74), dass er adoptiert wurde. Bis heute hat Peter niemanden aus seiner leiblichen Familie getroffen. Die Eltern sind längst tot, aber er weiss, dass er zwei Halbbrüder hat. Im Studio kommt es nach vielen Jahrzehnten zu einem Wiedersehen, das längst überfällig war.

  • Der Vater in Madagaskar

    Der Fribourger Tyan ist 40 Jahre alt und hat seinen Vater noch nie gesehen. Der lebt in Madagaskar und war damals nur für kurze Zeit in der Schweiz. Seit Tyan vor 10 Jahren selbst Vater wurde, wünscht er sich nichts mehr, als seine eigenen Wurzeln kennenzulernen. Doch die aufwändige Suche vor Ort kann sich Tyan nicht leisten. Röbi Koller überrascht ihn mit einer Reise in die Vergangenheit.

  • «Sali min Schatz»

    René Erni (75) überrascht seine Ehefrau Rosemarie (80) mit einem musikalischen Hit. Zum 10. Hochzeitstag hat René für seine Frau ein Lied komponieren lassen. Zu Rosemaries 80. Geburtstag möchte er ihr dieses Lied mit einem Text vortragen lassen. Im Studio erlebt «Sali min Schatz» ein Revival - mit Maja und Carlo Brunner.

  • Die «Happy Day»-Millionenziehung

    Bereits zum 12. Mal verlost «Happy Day» eine Million Schweizer Franken. Unter allen Einsendern des «Happy Day»-Loses wird live in der Sendung ein Gewinner gezogen. Glücksfee spielt Markus Werner, der Millionär aus der letzten Sendung.

    Mehr zum Thema