Das war «Happy Day» vom 31. Mai 2014

Wo Herzenswünsche wahr werden

Wenn Träume in Erfüllung gehen, dann ist wieder Zeit für «Happy Day». Diesmal mit der grossen Überraschung für eine Familie, die um ein Haar ihr Kind verloren hätte. Mit einer Uroma, die allen Sorgen entschweben kann. Und mit dem Umbau für eine junge Familie, die sich zum ersten Mal so richtig zuhause fühlt. Die Stargäste im Studio: Baschi, Pirmin Zurbriggen, Adel Tawil und Sunrise Avenue.

Beiträge

  • Ganze Sendung

    Hier können Sie nochmals die ganze Sendung schauen!

  • Uroma Lisbeth hebt ab

    Lisbeth Brem (75) musste in ihrem Leben oft loslassen. Ihr Ehemann und ihre zweite grosse Liebe starben beide viel zu früh. Der Einsamkeit entflieht Lisbeth, indem sie viel Zeit mit ihren Kindern, den Enkeln und ihrem Urenkel verbringt. Und die wollen sich mit Hilfe von «Happy Day» bei ihr bedanken. Lisbeth träumt schon lange von einer Fahrt im Heissluftballon.

  • Ritas grosser Auftritt

    Vor 35 Jahren hatte die junge Skilehrerin Rita Messmer einen grossen Auftritt: Sie durfte in einem Werbefilm für die Jungfrau-Bahnen mitspielen. Diese Szene hat sie bis heute nie gesehen. Zu gern würde sie den Film finden und ihn gemeinsam mit ihren Kindern anschauen.

  • Ein Umbau für Familie Hintermann aus Ammerswil (AG)

    Vor 5 Jahren hat Beat Hintermann (36) ein Haus für seine junge Familie gekauft. Doch bald wurde das Traumhaus zum Alptraum. Während den dringend nötigen Renovationsarbeiten hat sie der Verantwortliche sitzenlassen. Das Paar musste sich verschulden, um die Räume notdürftig fertigzustellen. Seither leben die Hintermanns mehr schlecht als recht in einem Haus, das noch lange kein Zuhause ist. Ein Fall für Kiki Maeder und ihr Umbau-Team.

    Mehr zum Thema

  • Vandos Eltern aus Brasilien

    Der Brasilianer Vando Juhlich kam vor 7 Jahren als Landwirtschafts-Praktikant in die Schweiz. Er verliebte sich in Elisabeth und blieb. Die beiden wurden vor einem halben Jahr Eltern der kleinen Leticia. Vandos Eltern haben ihr Enkelkind in der fernen Schweiz noch nicht kennengelernt. Vando ahnt nicht, dass sein Besuch im «Happy Day»-Studio ganz anders verläuft als erwartet.

  • Live im Studio: Sunrise Avenue

    «Little Bit Love» heisst die neuste Single der finnischen Rockband Sunrise Avenue. Die Gruppe rund um Frontmann Samu Haber feiert in der Schweiz grosse Erfolge und verwöhnt Röbi Kollers Publikum mit einem grandiosen Auftritt.

  • Ein Paradies für Familie Sommer

    Es war ein Moment, der das Leben der Sommer aus dem Emmental für immer verändert hat: Im vergangenen Herbst wurde Sohn Simon (14) von einem Auto angefahren. Erst vor wenigen Wochen ist er wieder aus dem künstlichen Koma erwacht. Während der schlimmen Zeit liessen Simons Eltern alles stehen und liegen, um bei ihm zu sein. Freunde und Verwandte wollen der Familie mit Hilfe von «Happy Day» unter die Arme greifen, und den verwilderten Garten in ein kleines Paradies verwandeln.

  • Geldregen im Happymat

    Neun Kandidaten müssen sich entscheiden: Nehmen Sie das Motorrad mit nach Hause oder wollen sie zocken, um im «Happymat» so viele Tausendernoten wie möglich aus der Luft zu pflücken?

  • Starduett: «Bring en hei» mit Baschi

    Zwei Wochen vor dem Start der Fussball-Weltmeisterschaften kann es im Starduett nur einen Song geben: «Bring en hei!», die Fussballhymne von Baschi und sein bis heute erfolgreichster Titel. Für einmal singt er ihn mit einer ganzen Mannschaft, nämlich mit den Damen des FC Fehraltorf.

    Mehr zum Thema

  • Ein Danke für Anita

    Paul Lehmann (59) musste gesundheitlich viele Hürden überwinden. Er lebt heute mit zwei Beinprothesen. Seine Schwester Anita hat sich Tag und Nacht um den alleinstehenden Paul gekümmert. Dieser möchte sich mit Hilfe von «Happy Day» bei seiner grossen Schwester bedanken. Von Überraschungsgast Pirmin Zurbriggen ahnt aber auch er nichts.

  • Die «Happy Day»-Millionenziehung

    Bereits zum 7. Mal verlost «Happy Day» eine Million Schweizer Franken. Unter allen Einsendern des «Happy Day»-Loses wird live in der Sendung ein Gewinner gezogen. Glücksfee spielt Monika Räber, die Millionärin aus der letzten Sendung.

    Mehr zum Thema

  • Live im Studio: Adel Tawil

    Er ist ein alter Hase im Showgeschäft, doch erst sein letzter Hit hat ihm den ganz grossen Durchbruch beschert. Mit «Lieder» war der Deutsche Adel Tawil monatelang Dauergast auf allen Radiokanälen. Bei «Happy Day» präsentiert er seine neuste Single «Weinen».