«Happy Day» - erstes Treffen mit dem unbekannten Vater

Der 40-jährige Tyan aus Fribourg hat seinen Vater noch nie gesehen. Dieser lebt nämlich in Madagaskar. Gemeinsam mit «Happy Day»-Moderator Röbi Koller tritt Tyan die Reise an, um seine Wurzeln und seinen Vater zu finden.

Video «Teaser 02.05.2015 Happy Day» abspielen

Tyan lernt seinen Vater und die Familie kennen

0:26 min, vom 20.4.2015

Vor 40 Jahren kam Tyans Vater in die Schweiz um zu studieren. Schon während der Schwangerschaft von Tyans Mutter musste er das Land wieder verlassen. Seit er denken kann begleiten Tyan viele Fragen zu seiner Herkunft. Und seit er selbst Vater ist, wünscht er sich nichts mehr, als seine eigenen Wurzeln endlich kennenzulernen. Er ist bereits, seinen Vater zum ersten Mal zu treffen. Aber die aufwändige Suche vor Ort kann sich Tyan nicht leisten.

Röbi Koller überrascht Tyan erst am Flughafen, um ihm zu verraten, wohin diese spezielle Reise geht. Unterstützt von Röbi fliegt Tyan in seine Vergangenheit - nach Madagaskar. Hier, im indischen Ozean, machen sich die beiden auf die Suche nach Antworten zum Verbleib seines Vaters.

Happy Day

Samstag, 2. Mai 2015 um 20:10 Uhr auf SRF 1.

Sendung zu diesem Artikel