Eisbomben für die Paviane

Staffel 2, Folge 19

Video «Harnas – Eisbomben für die Paviane» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Löwenkot soll abschreckend auf andere Raubkatzen wie Geparde wirken. Das Harnas-Team will diesen natürlichen Raubtierschutz auf der Farm ausprobieren. Derweil bereiten Jochen Lengger und Volontär David Eisbomben für die Paviane vor. Gemüse und Obst in einem Eimer Wasser einfrieren – fertig!

In der Tierrettungsstation aufgenommen werden vor allem verwaiste Tierkinder, verletzte Wildtiere und als Haustiere gehaltene exotische Tiere. Sie sollen sich Schritt für Schritt wieder an ein Leben in der Wildnis gewöhnen. In spektakulären Aufnahmen beobachtet das Filmteam dabei die Menschen vor Ort und ihr Engagement für die Wildtiere Afrikas. Betrieben wird die Wildtierfarm von der «Harnas Wildlife Foundation», einer über Spenden finanzierten Non-Profit-Organisation.