Schule machen (1/4): Franco Marvulli

Was braucht es, um Lehrerin oder Lehrer zu sein? Wie hat sich die Schule in den letzten Jahren verändert? Um diesen und weiteren Fragen auf die Spur zu kommen, schickt das Format «SRF HE!MATLAND – Schule machen» vier bekannte Schweizer Persönlichkeiten an eine ehemals selbst besuchte Schule.

Dort unterrichten die neuen Lehrer einerseits das Fach, in dem sie beruflich erfolgreich waren, andererseits das Fach, welches ihnen am meisten Kopfzerbrechen bereitete. Beobachtet und beurteilt werden sie dabei nicht nur von den Schülern, sondern auch von den Lehrern, die ein strenges Auge auf ihre Leistung werfen.

Den Auftakt macht der ehemalige Profi-Radrennfahrer Franco Marvulli. Als neuer Lehrer in der Sek B im Schulhaus Kappeli in Zürich unterrichtet er Sport und Französisch. Doch gelingt es ihm, die Schüler von seinen Unterrichts-Qualitäten zu überzeugen und sie aus der Reserve zu locken? Marvulli weiss: «Ich muss das Gleichgewicht finden. Bringe ich viel Stoff rein, gefällt es den Lehrern. Will ich aber ein gutes Feedback von den Schülern, mache ich den Hampelmann.»