«200 Stunden Arbeit für ein Modellflugzeug»

Wann immer seine Freizeit es zulässt, stellt sich Wolfgang Auth auf eine Wiese und lässt kleine Flugzeuge fliegen. Der Polizist steuert seit 30 Jahren Modellflugzeuge durch die Luft. Das Fliegen ist aber nur die halbe Miete. Die meiste Zeit fliesst in den Zusammenbau der Modelle.

Volle Konzentration und den Blick stehts am Horizont: Wolfgang Auth steuert eine Kunstflugmaschine durch die Lüfte.
Bildlegende: Volle Konzentration und den Blick stehts am Horizont: Wolfgang Auth steuert eine Kunstflugmaschine durch die Lüfte. SRF/Samuel Schmid

Zur Modellfliegerei kam Auth bereits als Schüler. Kollegen halfen ihm damals beim Zusammenbau seiner ersten Maschine: «Aus Einzelteilen ein hochkomplexes Flugzeug zu bauen, das interessierte mich schon immer».

Der Hobby-Flieger wäre früher gerne Pilot von richtigen Flugzeugen geworden. Heute ist der 48-Jährige stolzer Besitzer mehrerer Modellflugzeuge. Wolfgang Auth organisiert mit anderen die grössten Schweizer Modellflugtage in Hausen am Albis.

Der Modellflugtag Hausen am Albis ist der grösste der Schweiz und findet immer am ersten Wochenende im Oktober statt.

Moderation: Regi Sager, Redaktion: Samuel Schmid