«Als James Bond würde ich...»

Viele James-Bond-Fans haben sich diesem Gedankenspiel schon hingegeben. Daniel Haberthür, Präsident vom «James Bond Club Schweiz» würde nichts lieber als einen Tag lang in die Haut vom britischen 007-Agenten schlüpfen. Mit Bond-Girl Ursula Andress hat der Bond-Fan bereits einmal Kontakt.

«Bond ist für mich ein grosses Vorbild»: Daniel Haberthür, Präsident vom Schweizer James Bond Fanclub im Studio von DRS 1.
Bildlegende: «Bond ist für mich ein grosses Vorbild»: Daniel Haberthür, Präsident vom Schweizer James Bond Fanclub im Studio von DRS 1. SRF

Erstmals mit James Bond in Berührung kam Daniel Haberthür in Rimini: Vor 35 Jahren hat der Bond-Fan in einem Freiluftkino den Film «Goldfinger» gesehen. Bald darauf folgten Bücher, Fan-Artikel und später die gesammelten Ausgaben auf Video.

«Wenn ich für einen Tag James Bond sein könnte, würde ich einen standesgemässen Aston Martin fahren, einige Martinis trinken und ein paar Mitmenschen so richtig cool meine Meinung sagen.»

Besonders schwärmt Haberthür von Bond-Darsteller Sean Connery: «Für mich der glaubwürdigste Agent im Dienste seiner Majestät.» Highlights waren für den Bond-Fan der Besuch an einem Film Dreh und das Treffen mit dem Schweizer Bond-Girl Ursula Andress.

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Samuel Schmid