«Düfte machen mich glücklich»

Thomas Moser liebt Parfüm, seit er denken kann. Er hat schon die Parfüms seiner Mutter ausprobiert. Ganz besonders haben es ihm Düfte angetan, die ausgewogen und natürlich daherkommen. Einer seiner Lieblingsdüfte riecht nach Feigen.

Thomas Moser hat eine Leidenschaft für gute Düfte.
Bildlegende: Thomas Moser hat eine Leidenschaft für gute Düfte. Schweizerische Bibliothek für Blinde (SBS)

Der blinde Sänger Thomas Moser benutzt Parfüms, um seine Persönlichkeit auszudrücken und zu unterstreichen. Ein Duft ist wie ein Markenzeichen einer Person, sei es nun Mann oder Frau.

Thomas Moser glaubt, dass sein Blindsein mit ein Grund ist, weshalb er Parfüms so stark in sein Leben einbezieht. Für ihn ist der Duft eines Menschen eine wichtige Information, die über Sympathie und Antipathie entscheidet.

Autor/in: Yvonn Scherrer, Moderation: Marietta Tomaschett, Redaktion: Christine Hubacher