«Ich bin fasziniert von Nietzsche»

Peter André Bloch widmet einen grossen Teil seiner Freizeit dem Denker Friedrich Nietzsche. Nietzsche schrieb über schwierige Themen, über Moral, Macht, Verantwortung. Peter André Bloch will Nietzsche für jedermann verständlich übersetzen.

Peter André Bloch
Bildlegende: Peter André Bloch SRF

Peter André Bloch verwaltet das Nietzsche-Haus in Sils im Engadin, wo Friedrich Nietsche 7 Sommer lang wohnte, weil ihm das Klima im Engadin zusagte.

Peter André Bloch ist von Friedrich Nietzsche gleichermassen angezogen wie abgestossen. Er staunt, wie weit Nietzsche mit seinen Gedanken der Zeit voraus war, und ist schockiert, wie negativ sich der Denker über die Frauen und über ungebildete Menschen ausliess.

Peter André Bloch ist kein Nietzsche-Jünger, sondern ein Mitdenker, der die Gedanken Nietzsches genau prüft, seine eigenen Gedanken dazufügt und über die Differenz Aufsätze schreibt. Er führt BesucherInnen durchs Nietzsche-Haus, um ihnen den grossen Denker näherzubringen und ihnen zu zeigen, dass er auch heute etwas zu sagen hat.

«Werde, der du bist», in dieser Aufforderung sind sich Nietsche und Peter André Bloch einig.

Redaktion: Yvonn Scherrer