«Ich bin immer etwas kribbelig»

Sepp Trottmann liebt das Theater auf der Bühne fühlt er sich zu Hause. Seit  25 Jahren führt er bei der freien Bühne im Aargauischen Lunkhofen Regie.

Das Bühnenbild in der Mehrzweckhalle Lunkhofen ist Sepp Trottmanns zweites Wohnzimmer.
Bildlegende: Das Bühnenbild in der Mehrzweckhalle Lunkhofen ist Sepp Trottmanns zweites Wohnzimmer. SRF

Sepp Trottmann ist nicht nur Regisseur, meist steht er auch selbst auf der Bühne. Dieses Jahr sogar in der Hauptrolle. Er liebe es in andere Rollen zu schlüpfen, erzählt der 66-Jährige. Trotzdem sei er froh, wenn er am Ende des Abends seine Rolle abstreifen könne und wieder der Sepp sei.

Die Trottmanns sind eine richtige Theaterfamilie. Brüder, Ehefrau und Kinder standen alle schon auf der Bühne. Sohn David konnte noch nicht mal laufen, da hatte er bereits seine erste Rolle in einem Lunkhofer Stück. Auch Sepp Trottmann selbst stand schon als Schuljunge gern vor Publikum: «Gedichte vor der Klasse vortragen, das fand ich toll».

Seit der Gründung 1974 steht Trottmann in Lunkhofen auf der Bühne. Nervös ist er trotzdem jedesmal: «Ich bin immer etwas kribbelig».  Nicht einmal ein Glas Wasser trinken könne er vor einem Auftritt. Aber spätestens wenn dass Publikum lacht, hat sich für Sepp Trottmann die Mühe gelohnt.

Moderation: Joelle Beeler, Redaktion: Claudia Rey