«Ich träumte schon als Kind vom Fliegen»

Der 22-jährige Carlo Schmid hat als jüngster Pilot alleine die Welt umrundet - in genau 80 Tagen. Weltrekord! Hinter dieser Leistung steckt viel Vorbereitung und sehr viel Herzblut.

«Mit drei Zentimetern Eis an den Flügeln fliegt es sich wie im Schleudergang einer Waschmaschine»: Carlo Schmid erlebte mehr als einmal brenzlige Situationen.
Bildlegende: «Mit drei Zentimetern Eis an den Flügeln fliegt es sich wie im Schleudergang einer Waschmaschine»: Carlo Schmid erlebte mehr als einmal brenzlige Situationen. zvg/Adrian Bretscher

Der junge Mann aus Bad Zurzach schrieb mit seinem Rekordflug Aviatikgeschichte. Weder Propellerschaden noch starke Turbulenzen hinderten Schmid daran, Ende September als neuer Weltrekordhalter in Dübendorf zu landen.

40'000 Kilometer über 4 Kontinente und 21 Länder hat der Pilot absolviert. Mit dieser Leistung hat sich Carlo Schmid seinen Kindheitstraum verwirklicht.

Die lange Vorbereitung, die schönsten Momente während des Flugs und das Glücksgefühl bei der Landung zurück in der Schweiz - Carlo Schmid erzählt darüber bei DRS 1 «Herzblut».

Moderation: Stefan Siegenthaler, Redaktion: Samuel Schmid