«Schon als Kind verbrachte ich Stunden in diesem Museum»

Anneliese Zwez lebt für die zeitgenössische Kunst. Jahrzehntelang arbeitete sie als Kunstkritikerin für verschiedene Zeitungen. Doch ihre Liebe gilt auch einem kleinen altmodischen Pfahlbaumuseum in Twann, das sie geerbt hat.

Anneliese Zwez und ihr Pfahlbauermuseum in Twann.
Bildlegende: Anneliese Zwez und ihr Pfahlbauermuseum in Twann. zvg

Die Sammlung stammt aus der Zeit, als in der Schweiz ein regelrechtes «Pfahlbaufieber» grassierte. Dank der Juragewässerkorrektion vor 150 Jahren mussten die Seeländer die Funde an den trockengelegten Seeufern bloss noch einsammeln.

Die rund fünftausend Jahre alten Artefakte sind in ihren Vitrinen ausgestellt wie kunstvolle Ornamente. Doch wer genau hinschaut kann entdecken, dass sich zwischen den archäologischen Funden hie und da ein zeitgenössisches Kunstwerk versteckt.

Redaktion: Anne-Käthi Zweidler