Bauarbeiter wehren sich für neuen Gesamtarbeitsvertrag

  • Montag, 15. Oktober 2007, 6:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 15. Oktober 2007, 6:00 Uhr, DRS 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 15. Oktober 2007, 6:30 Uhr, DRS 2
    • Montag, 15. Oktober 2007, 7:00 Uhr, DRS 1
    • Montag, 15. Oktober 2007, 7:30 Uhr, DRS 2
    • Montag, 15. Oktober 2007, 8:00 Uhr, DRS 1

Kampf um neuen Gesamtarbeitvertrag: Mit gezielten Streikaktionen auf Schweizer Baustellen wollen die Gewerkschaften Druck machen auf die Baumeister.

Weitere Themen:

In Italien wird Walter Veltroni zum ersten Chef der neu gegründeten Demokratischen Partei gewählt.

In der Schweiz gelten in der Umgebung der grossen Seen ab sofort bis Ende April wieder spezielle Massnahmen gegen die Vogelgrippe.

In Thailand sind vier Schweizer Touristen bei einem Ausflug in einer Tropfstein-Höhle ertrunken.

 

Beiträge

  • Streik auf Schweizer Baustellen

    Im Schweizer Baugewerbe wird auf vielen Grossbaustellen gestreikt. Die Bauarbeiter wehren sich für einen neuen Gesamtarbeitsvertrag (GAV).

    Zusammen mit den Gewerkschaften wollen sie die Baumeister unter Druck setzen, einen neuen GAV zu unterzeichnen. Sowohl Gewerkschaften als auch Baumeister betonen ihre Bereitschaft zu weiteren Verhandlungen.

    Bereits Ende letzter Woche kam es auf den NEAT-Baustellen zu ersten Streiks.

    Charles Liebherr

Autor/in: Veronika Meier