CH-Geheimdienstakten sollen 30 Jahre länger weggeschlossen werden

  • Donnerstag, 20. April 2017, 6:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 20. April 2017, 6:00 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 20. April 2017, 6:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Geheimakten des schweizerischen Nachrichtendienstes sollen länger vor der Öffentlichkeit verborgen bleiben. Der Bundesrat will die bisherige Schutzfrist für Akten im Bundesarchiv um 30 Jahre verlängern. Das sorgt für Kritik. Denn man könnte meinen, die Regierung wolle etwas unter dem Deckel halten.

Innenraum im Bundesarchiv, zwischen zwei Gestellen voll mit Büchern in braunes Packpapier gewickelt.
Bildlegende: Hat der Bund etwas zu verbergen? 80 Jahre lang sollen Geheimdienstakten im Bundesarchiv unter Beschluss bleiben. Keystone

Weitere Themen:

  • Die Demonstrationen in Venezuela sind wieder heftiger geworden
  • Die Schweizerische Nationalbank soll auch für mehr Klimaschutz sorgen

Autor/in: Miriam Knecht, Moderation: Susanne Schmugge, Redaktion: Erich Wyss