Der Abgang von Bundesanwalt Roschacher

  • Donnerstag, 6. September 2007, 6:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 6. September 2007, 6:00 Uhr, DRS 1
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 6. September 2007, 6:30 Uhr, DRS 2

Die Geschäftsprüfungskommission des Nationalrats wirft Justizminister Blocher Kompetenzüberschreitungen vor. Sie will untersuchen, ob es tatsächlich ein Komplott zur Absetzung Roschachers gegeben habe.

Weitere Themen:

Das Baselbieter Kantonsgericht hat eine Beschwerde gegen die Entlassung von Pfarrer Franz Sabo in Röschenz gutgeheissen.

Im Kanton Genf können Ordonanz-Waffen im Zeughaus hinterlegt werden.

In Deutschland waren zwei der drei festgenommenen Bombenbauer im Ausland trainierte deutsche Terroristen.

Beiträge

  • Gab es ein Komplott gegen Bundesanwalt Roschacher?

    Der frühere Bundesanwalt Valentin Roschacher hat unter massivem Druck gekündigt. Das steht im lange erwarteten Bericht der nationalrätlichen Geschäftsprüfungskommission GPK.

    Der Bericht spart nicht mit Kritik an Justizminister Christoph Blocher: Dieser habe bei Roschachers Rücktritt Kompetenzen überschritten und den Gesamt-Bundesrat umgangen.

    Die GPK lieferte auch erste Fakten zu einem angeblichen «Geheimplan zur Absetzung» Roschachers. Journalisten, Politiker und Behörden sollen involviert gewesen sein.

    Gaby Szöllösy und Patrik Wülser

Autor/in: Daniel Knoll