Kirchner wohl erste Präsidentin Argentiniens

  • Montag, 29. Oktober 2007, 6:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 29. Oktober 2007, 6:00 Uhr, DRS 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 29. Oktober 2007, 6:30 Uhr, DRS 2
    • Montag, 29. Oktober 2007, 7:00 Uhr, DRS 1
    • Montag, 29. Oktober 2007, 7:30 Uhr, DRS 2

Die Gattin des bisherigen argentinischen Präsidenten Cristina Fernández de Kirchner erklärt sich zur Siegerin der Präsidentenwahlen.

Weitere Themen:

Die Blauzungen-Krankheit ist auch in der Schweiz aufgetaucht.

Eine französische Hilfsorganisation steht unter dem Verdacht des Kinderhandels.

Roger Federer hat seinen Titel in Basel erfolgreich verteidigt.

Beiträge

  • First Lady Argentiniens erklärt sich zur Wahlsiegerin

    Bei den argentinischen Präsidentenwahlen hat sich die Aussichtsreichste Kandidatin, Cristina Fernández de Kirchner, zur Siegerin erklärt. Nach Auszählung von rund einem Drittel der Stimmen kommt sie auf rund 43 Prozent.

    Die 54-jährige Peronistin Kirchner ist Senatorin und die Ehefrau des scheidenden Präsidenten Néstor Kirchner. Sie war als grosse Favoritin ins Rennen gestiegen. Doch ist Kirchner die Richtige Frau für Argentinien?

    Veronika Meier im Gespräch mit Ulrich Achermann

Autor/in: Veronika Meier