Spanien und Irland wollen finanziell wieder unabhängig sein

  • Freitag, 15. November 2013, 6:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 15. November 2013, 6:00 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 15. November 2013, 6:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News
    • Freitag, 15. November 2013, 7:00 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News
    • Freitag, 15. November 2013, 7:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News
    • Freitag, 15. November 2013, 8:00 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News
    • Freitag, 15. November 2013, 8:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur und Radio SRF 4 News
    • Freitag, 15. November 2013, 9:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News

Sie beantragen keine weiteren Hilfsgelder. Die EU freut's.

EZB-Chef Mario Draghi (ganz links), Irlands Finanzminister Michael Noonan, Frankreichs Finanzminister Pierre Moscovici und EU-Währungskommiar Olli Rehn am 14. November 2013 in Brüssel
Bildlegende: EZB-Chef Mario Draghi (ganz links), Irlands Finanzminister Michael Noonan, Frankreichs Finanzminister Pierre Moscovici und EU-Währungskommiar Olli Rehn am 14. November 2013 in Brüssel Keystone

Weitere Themen:

  • Schweizer Regionalbanken sind krisenfest, tun aber zu wenig, damit dies so bleibt.
  • Die Spendensammlung für die Taifun-Opfer auf den Philippinen geht offenbar nicht zu Lasten anderer Hilfsanliegen.

Moderation: Nicoletta Cimmino, Redaktion: Andreas Lüthi