Sturm Burglind kostet 100 Millionen Franken

Gemäss neusten Schätzungen von Versicherungen kommt Burglind die Schweiz weniger teuer zu stehen als der Sturm Lothar vom Dezember 1999. Grund dafür ist die bessere Information der Bevölkerung.

Die abgerutsche Strasse zwischen Frutigen und Adelboden.
Bildlegende: Das Sturmtief hat die Versicherer nach neusten Schätzungen 100 Millionen Franken gekostet. keystone

Zudem:

  • Der Zugang zum Chuenisbärgli in Adelboden ist wieder gewährleistet

Moderation: Roger Aebli, Redaktion: Noëmi Ackermann