Zum Inhalt springen

Binationale Paare Grenzenlose Liebe

Die Liebe fragt nicht nach dem Pass – zwei Menschen treffen sich und sind hin und weg. Eine neue Liebe hat selten so einschneidende Konsequenzen, wie wenn er oder sie aus einem anderen Land, aus einer anderen Kultur, stammt. «DOK» hat neun binationale Paare getroffen, die heute in der Schweiz leben.

Geschnitze Herzen in Baumrinde
Legende: Liebe kennt keine Grenzen SRF

Laura und Terrain

Als Laura als Au-Pair-Mädchen nach New York reiste, hätte sie nie gedacht, dass sie dort ihrem zukünftigen Ehemann Terrain begegnen würde. Die Fernbeziehung, welche die beiden anschliessend führten, gestaltete sich derart schwierig, dass Laura Terrain bald in die Schweiz einlud.

Geplant war eigentlich ein zweiwöchiger Aufenthalt, doch Terrain flog einfach nicht mehr nach Hause. Nach einer zermürbenden Odyssee auf dem Arbeitsmarkt, machte sich Terrain schliesslich selbständig und arbeitet nun erfolgreich als Personal-Fitnesstrainer. Laura und Terrain leben mit ihren beiden Kindern im Kanton Zürich.

Legende: Video Laura und Terrain: «Beim ersten Treffen waren wir beide nervös und schüchtern.» abspielen. Laufzeit 3:25 Minuten.
Vom 23.04.2018.

Avigail und Michi

Avigail und Michi lernten sich im Sommer 2003 im Kernforschungszentrum Cern in Genf kennen. Avigail kommt aus Israel und sie war damals als Physikstudentin in der Schweiz. Der Basler Michi besuchte mit einer Gruppe von Computerspezialisten das Cern.

Doch näher kamen sich die beiden in diesem Sommercamp schliesslich in einer Kochgruppe. Um sich mit der israelischen Kultur vertraut zu machen, zog Michi drei Jahre später zu Avigail nach Israel, wo sie eine Familie gründeten und dann auch zehn Jahre lebten. Seit zwei Jahren wohnen die beiden mit ihren drei Jungs wieder in der Schweiz, in Zürich.

Legende: Video Avigail und Michi: «Man heiratet die andere Kultur mit.» abspielen. Laufzeit 3:14 Minuten.
Vom 23.04.2018.

Lea und Rafael

Die Juristin Lea aus einem Dorf im schweizerischen Thurgau und der argentinische Tangotänzer Rafael begegneten sich zum ersten Mal in Buenos Aires an einem Tangoabend. Der erste gemeinsame Tanz fühlte sich für die beiden derart gut an, dass sie die Aufforderungen des Tanzlehrers, doch auch mal den Tanzpartner zu wechseln, den ganzen Abend lang ignorierten.

Nachdem Rafael Lea zwei Mal für mehrere Monate in der Schweiz besucht hatte, beschloss das Paar zu heiraten und sich hier nieder zu lassen. Vor zwei Jahr, haben Lea und Rafael in St. Gallen, wo sie inzwischen leben, die Tangoschule Rafael Herbas gegründet.

Legende: Video Lea und Rafael: «In der Schweiz braucht man einen Berufsabschluss.» abspielen. Laufzeit 3:24 Minuten.
Vom 23.04.2018.

Maguy und Patrick

Im Rahmen eines Landwirtschaftsprojekts reiste Patrick mit einem Filmteam nach Kamerun. Maguy, welche damals Germanistik studierte, wurde der Schweizer Gruppe als Übersetzerin empfohlen und dank ihrer guten Deutschkenntnisse kam sie rasch und intensiv mit Patrick ins Gespräch.

Bereits während Maguys erstem Besuch in der Schweiz, entschieden sich die beiden zu heiraten und zusammen zu ziehen. Dass es dann auch noch zwei Kinder gab, war ein zusätzliches Glück.

Heute sagt Maguy, sie würde die Hochzeit von damals eigentlich gern nochmals zelebrieren. So kurz nach ihrer Ankunft in der Schweiz, habe sie diesen Tag damals kaum geniessen können.

Legende: Video Maguy und Patrick: «Die Hochzeit in der Schweiz sollten wir ein zweites Mal feiern.» abspielen. Laufzeit 3:28 Minuten.
Vom 23.04.2018.

Eliane und Kareem

Eliane aus Zürich und Kareem aus New York haben sich im Flugzeug nach Brasilien kennen gelernt. «Eli damals anzusprechen, war die beste Entscheidung meines Lebens», sagt Kareem heute.

Nach einer kurzen Fernbeziehung merkten die beiden, dass sie zusammenleben wollen und bereits am ersten gemeinsamen Wochenende in New York, machte Kareem Eliane einen Heiratsantrag. Nach einem vierjährigen gemeinsamen New York-Aufenthalt zog es das Paar mit seinen beiden Mädchen schliesslich wieder zurück in die Schweiz, nach Zürich.

Legende: Video Eliane und Kareem: «In den USA laufen vierjährige Kinder nicht alleine in den Kindergarten!» abspielen. Laufzeit 4:10 Minuten.
Vom 23.04.2018.

Brianna und Thomas

Brianna und Thomas lernten sich im Sommer 2015 im Kernforschungszentrum Cern in Genf kennen. Dort nahmen sie an einem Sommerkongress teil.

Später unterstützte Thomas die US-Amerikanerin Brianna aus der Ferne bei der Fertigstellung ihrer Dissertation und anschliessend reisten die beiden zusammen durch Europa.

Für Brianna war es keine Frage, dass sie sich mit Thomas in der Schweiz niederlassen will. Seit sie 17 Jahre alt ist, gefällt es ihr in Europa eigentlich besser als in Amerika. Heute leben die beiden in Zürich und freuen sich auf ihr Baby.

Legende: Video Brianna und Thomas: «Pünktlichkeit und Kompromissbereitschaft sind typisch für die Schweiz.» abspielen. Laufzeit 3:20 Minuten.
Vom 23.04.2018.

Annette und Marc

Annette und Marc lernten sich in Israel an einer Party kennen und sie führten anfänglich eine Fernbeziehung.

Annette, welche damals als Offizierin für den israelischen Geheimdienst arbeitete, fand die Idee, ihren Job aufzugeben und zu Marc in die Schweiz zu ziehen von Beginn weg reizvoll. Da Marc auch jüdischer Herkunft ist, stand einer Hochzeit nichts im Wege, und so gründeten die beiden in Zürich bald auch eine kinderreiche Familie.

Legende: Video Annette und Marc: «Die Landessprache ist wichtig.» abspielen. Laufzeit 2:54 Minuten.
Vom 23.04.2018.

Annette und Hugo

Annette und Hugo lernten sich in Guatemala an einem Tanzabend kennen. «Es bestand sofort eine grosse Nähe und ein grosses Vertrauen zwischen uns», sagt Hugo rückblickend. Annette staunt immer noch, dass sie ihre grosse Liebe am anderen Ende der Welt gefunden hat.

All dies ist nun 14 Jahre her und seit ihrer Heirat wohnen die beiden mit ihren Kindern in der Nähe von Bern. Während Annette mehr auswärts arbeitet, ist Hugo öfters zu Hause und kocht wunderbare guatemaltekische Menus. Koriander, Guacamole und Tortillas halfen besonders in der Anfangszeit gegen Hugos Heimweh.

Legende: Video Annette und Hugo: «Avocado, Koriander und Tortillas halfen gegen Heimweh.» abspielen. Laufzeit 3:24 Minuten.
Vom 23.04.2018.

Nina und Raphael

Für Raphael war es Liebe auf den ersten Blick, als er an einer Party in Seoul plötzlich Nina gegenüberstand. Anlässlich eines Studienaufenthalts verbrachte Raphael ein ganzes Jahr in Korea und sehr bald wohnten die beiden dann auch zusammen.

Dass Ninas Vater ihn schliesslich zu einem offiziellen Gespräch einlud, den Studentenausweis und seine Identitätskarte überprüfte, erzählen die beiden heute lachend.

Mit ihrem eigenen Kleiderlabel versucht sich die Mode-Designerin aus Korea nun in der Schweiz einen Namen zu machen, und sie ermutigt andere binationale Paare die grenzenlose Liebe ohne allzu viele Gedanken ebenfalls zu wagen.

Legende: Video Nina und Raphael: «Wir sind sofort zusammen gezogen.» abspielen. Laufzeit 3:37 Minuten.
Vom 23.04.2018.