ProHudiTschupp entschärfen den Hudigääggeler

Hudigääggeler mag für viele Ländlermusiker eine abschätzige Bezeichnung ihres Musikgenres sein – nicht so für ProHudiTschupp. Pro nicht Contra, Hudi wie «Hudigäägeler», Tschupp für «Tschuppelete»: ProHudiTschupp halt! Das sind sechs Berner Giele, fünf Instrumente und viel Freude an der Volksmusik.

Band vor Bundeshaus in Bern.
Bildlegende: ProHudiTschupp mögen es konventionell-unkonventionell. zvg

So unkonventionell ihr Name auch lautet, so traditionell ist ihr Musikgeschmack. Für ihre Auftritte lassen sich ProHudiTschupp gerne von Pionieren wie Res Schmid, Gebrüder Marti, Schmid-Buebe, Josias Jenny, Hujässler und den Altmeistern aus der Innerschweiz inspirieren. So kommt auch ihre Produktion «TRADA?T» daher. Man beachte aber das spiegelverkehrte «R». Will heissen: Prohuditschupp belassen es nicht beim traditionellen Spiel, sondern bringen ihren persönlichen Stil mit ein.

Gespielte Musik

Autor/in: daue, Moderation: Maja Brunner, Redaktion: Thomas Wild