Der frühe Hanns Dieter Hüsch

«Anstandsunterricht»

Hanns Dieter Hüsch ist sechs Jahre nach seinem Tod vielen unvergessen mit seinen schnellen, eloquenten, treffenden Texten. Fast schon emblematisch erinnern sich Fans an seine runde Brille, seinen Bart, seine Glatze. Wie jung und genial der Mann aber einst mit 24 Jahren begonnen hat, geht nach vier Jahrzehnten Spitzenkabarett leicht vergessen.

Die Hörbühne widmet dem früheren Hüsch eine ganze Woche. Von der bürgerlichen Kulturbesserwisserei, über die Psychologie eines jungen, verliebten, schüchternen Männerherzens, bis zum ehrenamtlichen Idealismus im katholischen Vereinshaus entgeht schon in den 50-er Jahren nichts und niemand Hanns Dieter Hüschs Sprachmacht. Und selten bleibt jemand von neuen Erkenntnissen verschont.

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen die Sendung nicht zum Nachhören anbieten. Besten Dank für Ihr Verständnis.

Redaktion: Lukas Holliger