Rolf Miller «Die Mauer fällt»

Bei Katastrophen ist jeder hellwach. Da sind unsere Sinne geschärft. Und die Erinnerungen bleiben unvergesslich: Mauerfall, Verwandtschaft, schlechte Witze, Berlin und Golfplätze im Nahen Osten.

Rolf Miller
Bildlegende: Rolf Miller Christian Bordes

Es gibt Männer, die können reden. Dazu kommen noch Männer, die können ab und zu mal zuhören. Und es gibt - Rolf Miller.

Der deutsche Kabarettist versteht es meisterhaft, Sätze vorzeitig zu beenden. Oder Redewendungen und Wortphrasen mit mühevoller Selbstverständlichkeit mal ganz anders darzubieten.

Die Figur auf der Bühne sitzt immer auf einem Stuhl. Meist mit verschränkten Armen. Und alles Gesagte ist höchst subjektiv und absurd. Die süddeutsche Mundart rundet das Bild ab.

Rolf Miller gehört zu den preisverwöhnten Kabarettisten. In seinem Schrank stehen u.a. der Bayerische Kabarettpreis und der Deutsche Kleinkunstpreis. Zu Recht!

Redaktion: Alexander Götz